Hamburg Media School
 
Liebe Freundinnen und Freunde der HMS,
 
in weniger als einem Monat ist schon Weihnachten. Dabei ist hier noch so viel anderes los, dass wir noch gar nicht richtig in Weihnachtsstimmung sind. Wir blicken zurück auf einen erfolgreichen Constructive Journalism Day, bereiten uns auf den virtuellen Infoabend des Digitalen Journalismus-Studiengangs vor und freuen uns auf spannende digitale Seminare, die in nächster Zeit anstehen. Außerdem gibt es viele tolle Filme unserer Film- und DMF-Absolventinnen und -Absolventen zu schauen. 
 
Diese und viele weitere Themen gibt's in diesem Newsletter. 
 
Viel Spaß beim Lesen! 
 
 
 
Rückblick: Der Constructive Journalism Day 2020
 
Anfang November fand zum dritten Mal der Constructive Journalism Day statt –organisiert vom HMS-Studiengang Digitaler Journalismus und NDR Info. Los ging es mit Keynotes von Bastian Berbner (Redakteur bei der Zeit und Macher des preisgekrönten Podcast „180 GRAD: Geschichten gegen den Hass“) und Nina Fasciaux (Solutions Journalism Network). Es ging um die Negativität der Berichterstattung, daraus resultierende Auswirkungen auf die Gesellschaft und Chancen des konstruktiven Journalismus. Das war ebenfalls Thema der anschließenden Podiumsdiskussion mit weiteren Branchenexpert*innen wie Prof. Dr. Alexandra Borchardt (Journalistin und Beraterin sowie journalistische Leiterin für das Digital Journalism Fellowship an der HMS), Ellen Heinrichs (Leiterin des Digital Programing bei der Deutschen Welle) und Johannes Meyer (Journalist u.a. für Das Erste, n-tv und RTL).

Der zweite Teil der Fachveranstaltung am Nachmittag fand als ein Idea Sprint Tasting statt. Etwa 25 Journalist*innen entwickelten zusammen mit den Coaches Johannes Meyer, Barbara Maas (Journalistin, Trainerin und Workshop-Moderatorin) sowie Eva Werner (Expertin für Storytelling) via Videokonferenz mithilfe agiler Design-Thinking-Methoden in verschiedenen thematischen Bereichen Lösungsansätze. Am Ende zeigte sich vor allem eines: Konstruktiver Journalismus muss mit dem Publikum entstehen. Ein Austausch auf allen Ebenen ist wichtig, um Themen und Theorien zu identifizieren, die das Publikum wirklich interessieren, diese einzuordnen und mit weiteren Informationen zu versehen, und das Publikum nicht ohne Perspektive alleine zu lassen.
 
Zum Videostream
 
 
 
Digitaler Journalismus: Virtueller Infoabend
 
Journalist*innen und Volontär*innen aufgepasst: Du möchtest 2021 weiter durchstarten, dich digital weiterbilden und ganz nebenbei noch deinen Masterabschluss machen? Dann ist unser berufsbegleitender Masterstudiengang Digitaler Journalismus genau das Richtige für dich! Bei unserem virtuellen Infoabend am 1. Dezember um 18.30 Uhr via Zoom erfährst du alles zum Studium und den Inhalten und hast direkt im Anschluss die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
 
Melde dich einfach per E-Mail bei Ronja Rabe an und du bekommst den Zugangslink zum Infoabend. Wir freuen uns auf dich!
 
Zum Studiengang
 
DJ-Absolventin Hannah Suppa wird Chefredakteurin der Leipziger Volkszeitung
 
Spannende Neuigkeiten von DJ-Absolventin Hannah Suppa: Ab dem 1. Dezember 2020 wird sie ihre Expertise im Digitaljournalismus als Chefredakteurin der Leipziger Volkszeitung einsetzen. 
 
Wir gratulieren herzlich zum neuen Job!
 
Zuletzt war Hannah zwei Jahre lang Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) und seit 2019 ist sie Chefredakteurin Digitale Transformation und Innovation im Regionalen bei der Madsack Mediengruppe und dort für die konzernübergreifenden journalistischen Transformationsthemen der regionalen Tageszeitungsmarken verantwortlich. Diese Position behält sie weiter inne.
 
 
Tolle Nachrichten aus dem Film-Studiengang
 
Die Filme von diesjährigen HMS-Absolvent*innen sind sowohl national als auch international erfolgreich: Der Film "Unter Menschen" hat den zweiten Platz beim Deutschen Kurzfilm-Wettbewerb geholt und der Film "Mall" hat beim internationalen Jugendfilm-Wettbewerb den Jugendjurypreis für den besten Kurzfilm erhalten. 
 
Außerdem finden sich in der ARD Mediathek zwei Projekte von HMS-Absolventen: Zum einen die Degeto-Komödie "Papa auf Wolke 7" – Drehbuchautor ist der HMS-Absolvent Brix Vinzent Koethe (Jahrgang 2016). Und die erste Staffel der Serie "Big Dating" mit sechs Folgen, an der Nathan Nill (Regie, Jahrgang 2012) und Peter Drittenpreis (Kamera, Jahrgang 2012) beteiligt sind, ist dort ebenfalls zu sehen. 

Und last but not least: "Schlaf", das Kino Debüt von Michael Venus (Regie), Marius von Felbert (Kamera) und Verena Gräfe-Höft (Produzentin) – alle aus dem HMS-Jahrgang 2008 – ist gestartet. Durch den zweiten Lockdown ist der Kinostart leider unterbrochen worden. Doch gemeinsam mit dem dem Verleih Salzgeber ist es gelungen, eine Zwischenlösung zu finden: Solange die Kinos geschlossen sind, ist der Film online über Vimeo im Salzgeber Club verfügbar. Die Hälfte der Einnahmen geht dabei an die Kinos, die den Film jetzt gezeigt hätten!
 
Foto: Papa auf Wolke 7
 
 
Mehr zum Studiengang
 
 
HMS-Dozent gibt neue Ausgabe von MAX heraus
 
Am Freitag, den 27. November erschien die neue deutsche Ausgabe von MAX – das Magazin für Lebensästhetik – in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vor knapp drei Jahrzehnten war Andreas Wrede (Dozent für Journalismus/Leiter des InnoLab der HMS) Gründungschefredakteur. Und nun ist er erneut Chefredakteur und verantwortet das Magazin gemeinsam mit Peter Lewandowski (früher u.a. Chefredakteur der Gala). Das Foto zeigt Andreas Wrede mit dem zweifachen Oscar-Preisträger und Titelstar Christoph Waltz im Hotel Sacher. 

Foto: Peter Rigaud
 
 
 
Zwei Filme der Weiterbildung DMF werden auf phoenix veröffentlicht
 
Für zwei Filme, die im Rahmen der Weiterbildung Digitale Medien für geflüchtete Medienschaffende (DMF) entstanden sind, stehen nun die Sendetermine fest:
 
"Die Nackte" von Hêja Türk
 
Am 18.12.2020 um 02:15 Uhr auf phoenix
In ihrem Kurzfilm thematisiert Heja Türk ihre Ankunft in Deutschland, die für sie mit dem Verlust der eigenen Würde einherging.
 
"Die scheinende Sonne aus Westen" von Jorios Obaid
 
Am 18.12. um 17:15 Uhr auf phoenix
Stell' dir vor, das Brandenburger Tor würde abgebaut, in den Irak geflogen und dort in einem Museum wieder aufgebaut. Stell' dir
 
vor, man würde Eintritt dafür verlangen, es zu sehen. Was in Deutschland undenkbar scheint, ist tatsächlich die Geschichte des Ischtar-Tors.
 
 
Die Filme werden auch auf der Internetseite von phoenix abrufbar sein und kommen nach der Erstausstrahlung außerdem bei TIDE - Hamburgs Communitysender und Ausbildungskanal sowie ALEX - Berlin ins Programm. Auch auf die Sendetermine der letzten beiden Filme "Queer-Point Deutschland" und "Deutschländer" werden wir an dieser Stelle hinweisen.
 
 
DJF-Podcast: Gute Zeiten für unabhängigen Journalismus, Jeremy Caplan?
 
In der Corona-Krise haben bereits viele US-Journalist*innen ihre Jobs verloren. Einige von ihnen entdecken jedoch gerade jetzt, wie sie die neue Freiheit für sich nutzen können. Als unabhängige Journalist*innen arbeiten sie an langgehegten Formatideen oder veröffentlichen Podcasts und Newsletter zu eigenen Lieblingsthemen. Während die Monetarisierung solcher Produkte bei uns noch in den Kinderschuhen steckt, gibt es in den USA bereits Plattformen und Bezahlwege, die unabhängigen Journalismus finanzierbar machen. In einer neuen Folge von Medien.Macht.Meinung, den Podcast des Digital Journalism Fellowships an der HMS, sprechen wir mit DJF-Dozent Jeremy Caplan von der renommierten Craig Newmark Graduate School of Journalism. Dem Newsletter bescheinigt Caplan eine große Zukunft – er soll sogar das Zeug haben, das Problem der "News Deserts" in seiner Heimat zu beheben. Von dem Experten für Entrepreneurial Journalism, der natürlich auch seinen eigenen Newsletter hat, möchten wir mehr über den neuen Newsletter-Boom erfahren.
 
 
Mehr zum DJF
 
 
 
Praxisseminar „Video Maker Days“ jetzt auch digital möglich!
 
Unsere Video Maker Days bestehen normalerweise vor allem aus Praxis, dem Ausprobieren von mobiler Technik und dem Testen verschiedener Apps – also jede Menge Wissen, mit dem Ihr selbst Filme mit dem Smartphone drehen und schneiden könnt. Normalerweise! Denn auch wir bleiben aufgrund der aktuellen Situation flexibel und haben uns mit dem Dozententeam – Rainer Blank und Matthias Sdun – eine Formatänderung überlegt, die eben auch digital für Teilnehmer*innen funktioniert. Das heißt, Ihr könnt ab jetzt frei entscheiden, ob Ihr das Seminar in Präsenz bei uns vor Ort oder eben digital von zu Hause oder dem Büro aus absolvieren möchtet.
 
Die ersten Termine im nächsten Jahr am 17. und 18. Februar 2021 können schon gebucht werden. Und wer sich mit dem Thema Visual Content näher auseinandersetzen möchte, dem empfehlen wir den neuen Kanal von Rainer und Matthias.
 
Weitere Infos zur Video Academy
 
„This is TikTok“ geht in die nächste Runde
 
Nach dem großen Erfolg der ersten Webinarreihe legen wir direkt mit einem neuen Termin nach. Im Webinar liefern wir Euch gemeinsam mit den OMR einen fundierten Marketing-Einblick in die aktuell so gehypte App TikTok. Unsere Experten und Expertinnen zeigen Euch, wie die App von den mittlerweile 3,51 Millionen monatlich aktiven deutschen Nutzer*innen genutzt wird, 
 
mit welchen Strategien und welchem Content Ihr als Brand auf TikTok aktiv werden könnt. Wir beleuchten ebenso die rechtlichen Rahmenbedingungen und zeigen Euch die verschiedenen Advertising-Möglichkeiten auf.

6 digitale Termine: 16.02. | 17.02. | 18.02. | 23.02. | 24.02. | 25.02. | immer um 16 Uhr

Bei Interesse oder Fragen meldet Euch gerne bei Frederike Wettengel.
 
 
 
Unser Seminarkalender 2021 zum Download.
 
 
Online Marketing Camp
 
Wer die Kanäle des Online Marketings von A bis Z und die technischen Hintergründe verstehen möchte, ist in dem viertägigen Crashkurs richtig aufgehoben. In dynamischen Vorträgen, Fallstudien und Diskussionen erfahrt ihr alles über die aktuellsten Techniken und Hintergründe des Online Marketings. Mit renommierten Dozent*innen aus der Praxis entwickelt ihr State-of-the-Art-Wissen zu Markenaufbau und Vertrieb im Internet. Teilnahme ist sowohl digital als auch in Präsenz möglich (auch kurzfristig entscheidbar).

Weitere Informationen und Anmeldung hier.
Termin: 20. bis 23. Januar 2021
 
 
Digitale Produktentwicklung
 
Verstehen, versuchen, verbessern – das ist digitale Produktentwicklung. Du lernst, wie Du Ideen systematisch erarbeitest, Geschäftsmodelle rund um Dein Produkt entwickelst und wie Du einfach loslegen kannst, egal ob im Unternehmen oder als Entrepreneur*in. Das Seminar ist stark interaktiv aufgebaut, damit Du Erlerntes direkt selbst ausprobieren kannst. Am Ende der zwei Tage nimmst Du Deine eigene Idee mit nach Hause. Darüber hinaus bekommst Du einen Einblick in die vielfältige Welt der Digitalität. Der Fokus des Seminars liegt auf der Entwicklung von Web- und App-Produkten.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.
Termin: 11. & 12. Februar 2021
 
 
Content Marketing Camp
 
Wie der Name schon verrät, widmet sich eines unserer meist nachgefragten Seminare ganz dem Thema "Content Marketing". Es vermittelt Know-how und praktische Tipps, wie diese erfolgreich umgesetzt werden können. Zusätzlich zu den zwei Tagen Präsenzzeit bekommen unsere Teilnehmer*innen noch Lehrvideos und Webinare an die Hand, um die strategischen Grundlagen sowie die Produktion und das Management von Content auf abwechslungsreiche und flexible Weise zu vertiefen. Das Seminar findet digital statt.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.
Termin: 17 & 18. März 2021
 
 
Facebook
Twitter
LinkedIn
Instagram
YouTube
 
 
Diese E-Mail wurde an versandt.
Sie bekommen diese Mail, da Sie zugestimmt haben, den Newsletter der Hamburg Media School zu erhalten. Sie können jederzeit von Ihrem Recht auf Aktualisierung, Auskunft oder Löschung Ihrer Daten Gebrauch machen. Senden Sie uns hierfür eine kurze E-Mail an: presse(at)hamburgmediaschool.com oder tragen sich entsprechend über die Funktion "Abmelden" aus.
 
 
Sendinblue
 
 
Copyright © 2020 Hamburg Media School, All rights reserved.