Liebe Leserinnen und Leser!
 
Erneut wurde der Lockdown verlängert und verschärft. Die Museen bleiben mindestens bis 10. Januar 2021 weiter geschlossen. Die Durststrecke dauert an und die Jahresplanungen gestalten sich äußerst schwierig. Immerhin wurde im neuen Infektionsschutzgesetz die Gleichstellung der Museen mit "Freizeiteinrichtung" aufgehoben und eine eigenständige Einordnung unter dem Bereich "Kunst" für Kultureinrichtungen geschaffen.
Wir bleiben auch hier am Ball.
 
Nun wünschen wir Ihnen aber erst einmal Gesundheit, erholsame Feiertage und Zuversicht für das Jahr 2021.
 
Ihr Team des Hessischen Museumsverbandes! 
Aus der Geschäftsstelle
 
 
Seminarprogramm 2021 - analog und digital
 
Unser neues Seminarprogramm fußt zukünftig auf drei Bausteinen der Weiterbildung:
Der grüne Baustein steht für "Basis-Seminare", die Grundlagen und Handlungsempfehlungen für die praktische Museumsarbeit vermitteln.
Der zweite Baustein, im Programm blau markiert, nennt sich "So geht digital" und vermittelt Wissen über digitale Werkzeuge und ihre Anwendung in den unterschiedlichen Bereichen der Museumsarbeit.
Der dritte, hellgrüne Baustein bezieht sich auf unsere Schulungsangebote vor Ort. Diese können ergänzend zur Museumsberatung als mehrtägige fachlich begleitete Schulungen in Anspruch genommen werden.
Nutzen Sie das umfangreiche Angebot der Bausteine zum Einstieg in eine Thematik, zur Reflektion Ihrer langjährigen Museumsarbeit oder zur individuellen Weiterbildung direkt in Ihrem Museum. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme - analog wie digital!
 
Mehr erfahren
 
So geht digital - Online-Seminar
Museumsarbeit online? Tipps und Tricks zu digitalen Besprechungen und Veranstaltungen im Museum
 
In diesem Online-Seminar geht es um die Planung und Durchführung von Formaten mit Hilfe der Video-konferenzsoftware Zoom und anderen digitalen Werkzeugen für Museen.
Folgende Fragen werden uns beschäftigen: Was ist Zoom und wie nutze ich es? Welche Möglichkeiten der Interaktion gibt es? Und welche digitalen Werkzeuge kann ich darüber hinaus in Online-Formaten für meine Museumsarbeit benutzen? Ein besonderer Fokus liegt auf methodischen Fragestellungen: Wie können wir digitale Formate für Veranstaltungen anwenden und diese lebendig, sozial und interaktiv für das Museum gestalten?
 
Mehr erfahren // Anmelden
Umfrage zum Stand der (digitalen) Inventarisierung in hessischen Museen und Sammlungen abgeschlossen
 
Ein herzlicher Dank geht an alle, die sich an der Umfrage beteiligt haben. Aktuell läuft die Auswertung. Die Ergbnisse werden wir in den "Mitteilungen" kommunizieren und in unsere Beratungen und Fortbildungen einfließen lassen.
#HMVMuseumstuerchen auf Twitter
 
Wir starten auf unserem Social Media-Acoount Twitter mit dem Hashtag #HMVMuseumstuerchen eine neue Reihe und blicken hinter Museumstüren und auf digitale Angebote. Damit möchten wir die Museen in Hessen und ihre vielfältigen Angebote auch während der Schließung sichtbar machen.
 
Zum Twitter-Account des HMV
Aus der hessischen Museumslandschaft
Vitrinen abzugeben
 
Das LandMuseum im Wasserschloss Wülmersen hat diverse Vitrinen abgeben. Es handelt sich dabei um Stand- und Tischvitrinen mit und ohne Metalluntergestell sowie Vitrinenschränke und Stulpvitrinen mit und ohne Podest. Die Abholung muss in Eigenregie erfolgen und ist nach vorheriger Terminabsprache ab Januar bis ca. April 2021 möglich.

Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit dem Museum auf: kontakt@wasserschloss-wuelmersen.de
Tel.: (0 56 75) 72 10 818
Förderungen
 
 
Projektförderung durch die PwC-Stiftung
 
Die Stiftung fördert bundesweit Projekte der ästhetischen Kulturbildung im Bereich der darstellenden und bildenden Kunst, der Musik und der Literatur sowie der Neuen Medien und der werteorientierten Wirtschaftsbildung für Kinder und Jugendliche. Ein besonderer Förderschwerpunkt der Stiftung sind Projekte, die auf die Verbindung von kultureller und ökonomischer Bildung abzielen. Bewerben können sich gemeinnützige Organisationen sowie Kultur- und Bildungseinrichtungen.
Bewerbungsfrist: 1. März 2021
 
Mehr erfahren
 
Erinnerung
Förderprogramm
"Ehrenamt digitalisiert!"
 
Ziel des Programms des Hessischen Ministeriums für Digitale Strategie und Entwicklung ist es, Digitalisierungs-vorhaben zu unterstützen und zu fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern. Gefördert werden kann unter anderem die Anschaffung von geeigneter Hard- und Software.
 
Mehr erfahren
 
Wissenswertes
 
 
Leitfaden
Bildung und Vermittlung im Museum gestalten
 
Um Bildung und Vermittlung im Museum zu stärken, einen Orientierungsrahmen für zeitgemäße Vermittlungsarbeit zu bieten und eine Auseinandersetzung mit bestehenden Vermittlungskonzepten anzuregen, hat der Deutsche Museumsbund gemeinsam mit dem Bundesverband Museumspädagogik und in Kooperation mit „lab.bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen“ den neuen Leitfaden „Bildung und Vermittlung im Museum gestalten“ veröffentlicht.
 
Zum Download (PDF)
 
Provenienz & Forschung 02-2020
Kultur- und Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten
 
Die Aufarbeitung des Kolonialismus ist seit 2018 ein erklärtes Ziel der deutschen Kulturpolitik. In diesem Sinne wurde der Aufgabenbereich des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste um einen neuen Fachbreich erweitert und seit 2019 mit der Förderung von Projekten im Bereich Provenienzforschung zu "Kultur- und Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten" begonnen. Dieses Heft bietet einen ersten Einblick in aktuelle Forschungsperspektiven und stellt zentrale Akteure der politischen und gesellschaftlichen Debatten vor.
 
Mehr erfahren
 
Kultur.Tourismus – Ein Praxisleitfaden
 
Der Leitfaden ist ein praxisorientierter Maß­nahmenkatalog voller Tipps und Hinweise, wie Sie den Kulturtourismus im Sinne der Gäste und Kulturreisenden gestalten können: eine praktikable Handreichung für das alltägliche kulturtouristische Geschäft. In einer Branche, in der der Wandel zum Normalzustand geworden ist, gehören auch alle diesbezüglichen Maßnahmen perma­nent auf den Prüfstand. Das gilt vor allem für jene Tipps und Hinweise, die sich auf den dynamischen digitalen Raum beziehen.
 
Zum  Download (PDF)
 
Die Sprache der Dinge
Der Podcast zum Thema "Museum und Bildung"
 
Der berufsbegleitende „Zertifikatskurs zur Einführung in die Museumspädagogik“ ist als praktisch orientierte Weiterbildung seit über 20 Jahren etabliert. Die Zusammenarbeit mit den Partnermuseen ermöglicht den Teilnehmer*innen die Vielfalt der museumspädagogischen Arbeit kennenzulernen und in praktisch orientierten Seminaren einen Einblick in die verschiedenen Aufgaben der Bildung und Vermittlung im Museum zu erhalten.
Der Podcast bietet die Möglichkeit, weiterführend über die verschiedenen Formate der Museumspädagogik zu sprechen und aktuelle Themen und Anforderungen der Bildung und Vermittlung im Museum zu diskutieren. Der Podcast richtet sich an alle, die sich für „Museum und Bildung“ interessieren.
 
Mehr erfahren
 
Call for Papers: Nachhaltigkeit
 
Die nächste Ausgabe der Museumskunde 1/2021 des Deutschen Museumsbundes widmet sich dem Thema Nachhaltigkeit im Museumsbereich. Dabei stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Ist Nachhaltigkeit im Museumsbereich nicht selbstverständlich? Wo gibt es Handlungsbedarf beziehungsweise Best Practice-Beispiele? Welche der Ziele für nachhaltige Entwicklung sind für die Museen in Deutschland besonders relevant und warum?
Ökonomische Nachhaltigkeit, die soziale Dimension der Nachhaltigkeit sowie Umwelt und Klimaschutz sind weitere Schwerpunkte.
Senden Sie Vorschläge für Beiträge zu diesen Themen bis zum 11. Januar 2021 an:
 
Mehr erfahren
 
Vereinsrecht: Corona-Regelungen bis Ende 2021 verlängert
 
Vereinsrechtliche Sonderregelungen erleichtern die Arbeit von Stiftungen und Non-Profits-Organisationen, sodass diese auch während der Corona-Krise handlungsfähig bleiben. 
Dies betrifft die Amtszeit des Vorstandes, die Durchführung von Online-Mitgliederversammlungen und die Vereinfachung der schriftlichen Beschlussfassung.
 
Mehr erfahren
 
 
 
Bewerbungstart für den Masterstudiengang Museumspädagogik | Bildung und Vermittlung im Museum
 
An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig steht das Online-Bewerbungsportal vom 1. Dezember 2020 bis zum 15. Februar 2021 offen.
In Kooperation mit dem Bundesverband Museumspädagogik e. V. und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel wird das berufsbegleitend studierbare Programm damit zum dritten Mal (seit 2017) angeboten. Das zentrale Anliegen, wissenschaftliche Theorien und praxisbezogene Ansätze zu verbinden, drückt sich auch in der engen Zusammenarbeit mit anderen Museen aus.
 
Mehr erfahren
 
 
Erklärung zur freiberuflichen und selbständigen Tätigkeit für Museen
 
Im Januar 2020 erschien der neue Leitfaden "Professionell arbeiten im Museum" des Deutschen Museumsbundes. Darin wurde die Arbeit sowohl der vielen freiberuflichen, als auch der ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen nicht oder nur unzureichend thematisiert, was zu vielen kritischen Diskussionen führte.
Nach intensiven Beratungen wurde am 15. Dezember eine gemeinsame Stellungnahme des Deutschen Museumsbundes mit folgenden Verbände veröffentlicht: Bundesverband freiberuflicher Ethnolog_innen e. V; Bundesverband Museumspädagogik e. V,; Bundesverband freiberuflicher Kulturwissenschaftler e. V.; Verband Deutscher Kunsthistoriker e. V.; Ver-A Verband der Austellungsgestalter e. V.;
Alle Beteiligten, einschließlich des Deutschen Museumsbundes, sind sich einig, dass freiberufliche Akteur*innen einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen der deutschen Museumslandschaft leisten und haben dies in der gemeinsamen Erklärung bekräftigt und begrifflich präzisiert.
 
Mehr erfahren
 
 
Umfangreicher Diebstahl im Museum Wilsdruff (Sachsen)
 
Im Oktober 2020 wurde im Heimatmuseum Wilsdruff eingebrochen. Es wurden mehr
als 100 Objekte aller Art von Münzen, Waffen, Militaria, Zunftgerät usw. gestohlen. Alle Kolleg*innen - auch überregional - sind gebeten, sofern ihnen etwas dazu bekannt werden sollte, sachdienliche Hinweise der Museumsleiterin Angelika Marienfeldt  (angelika.marienfeldt@wilsdruff.net) oder der Kriminalaußenstelle Pirna der Kriminalpolizeiinspektion Dresden zu melden.
Zusätzlich möchten wir die Museen sensibilisieren gerade während der Schließungen verstärkt Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. 
 
Mehr erfahren
 
 
Twitter
YouTube
 
 
Fotonachweise: v.o.n.u.
Iris Salomon, HMV; Bild von Alexas Fotos auf Pixabay; Bild von Mizter X94 auf Pixabay; LandMuseum im Schloss Wülmersen
 
 
© 2020 Hessischer Museumsverband e. V.