Novitats - Einblicke in die Clinica Holistica
 
 
 
Liebe Zuweiserinnen und Zuweiser,
liebe Leserinnen und Leser

Wir blicken alle auf sehr intensive, fordernde und formende Monate zurück. Die existentielle Angst hat wohl alle erreicht. Die anfängliche Frage, ob eine Burnout-Therapie in einer solchen Krise der Menschheit überhaupt noch Platz beanspruchen darf oder eben zu risikoreich ist, wurde schnell durch die deutlichen Behandlungsaufträge unserer psychiatrischen PatientInnen beantwortet. Als Team hat uns diese Krise in den folgenden langen und anstrengenden Wochen zusammengeschweisst. Wir konnten aufgrund der Grösse unserer Klinik schnell und beherzt reagieren und wichtige Vorkehrungen treffen, die zwar unsere Aufnahmekapazität für zwei Monate beschränkten, aber die therapeutische Handlungsfähigkeit aufrecht erhielten. Prägend war für mich, wie in der Not offen über Belastungen gesprochen wurde, die Gemeinschaft mit den PatientInnen enger zusammenwuchs und wie viele kreative Ideen der Bewältigung uns immer weiter getragen haben.

Jetzt, wenn die Zahlen wieder plötzlich steigen, verstehe ich die Corona-Krise noch mehr als die weltweite Depression, die uns zum Stillstand zwingt, wenn wir weiter einen unheilsamen Weg zu gehen versuchen. Sie drängt uns ins Grübeln in einer grenzenlosen Unsicherheit und führt uns dann zum erneuten Handeln mit kleinen und zunächst unscharfen Zielen, bis sich wieder ein einigermassen fester Boden für eine alltägliche Routine spüren lässt. Es ist zu befürchten, dass jetzt ein erneuter Durchgang durch dieses Leiden seinen Anfang nimmt. Gerade waren wir noch gestärkt durch den Erfolg unseres bisherigen Handelns, sahen uns gut gewappnet für eine mögliche zweite Welle, froh um zurückgewonnene Freiheiten, aber erneut blicken wir in eine Zukunft, die wir nicht einfach aus der Vergangenheit extrapolieren können. Jürgen Habermas brachte es auf den Punkt: „So viel Wissen über unser Nichtwissen gab es noch nie!“. Im Inneren haben wir also noch weiter zu wachsen an der Erfahrung der Relativität unserer Welt, wie wir sie als selbstverständlich zu kennen meinen.

Wir sind dankbar, in diesen Zeiten an klaren und beständigen Prozessen arbeiten zu dürfen, auch wenn es später und langsamer geschieht als geplant. Wir berichten im aktuellen Novitats über die weitere Entwicklung der Clinica. Zuletzt informierten wir über den Start der inzwischen rege genutzten ZuweiserInnenbefragung und unsere ambulante Nachsorgegruppe, die um einige Wochen verzögert nun in Rapperswil beginnen konnte. Nach den Sommerferien werden die Standorte in Bern und Zürich dazukommen. Der Neubau startete ebenfalls verspätet, ist aber heute bereits zur eindrücklichen Grossbaustelle geworden. Leider werden wir aufgrund dieser Verspätung unseren Tag der offenen Tür zum 10-jährigen Jubiläum der Clinica auf Frühjahr/Sommer 2021 verschieben.
Mit grosser Freude darf ich dagegen unser Symposium ankündigen, für das nun die Anmeldungen möglich sind. Wir konnten erneut hervorragende Referenten gewinnen und hoffen, möglichst viele TeilnehmerInnen am üblichen Ort in Lavin begrüssen zu dürfen. Falls erneut Beschränkungen eingehalten werden müssen, werden wir die Anmeldungen nach Datum sortieren und den schnell Entschiedenen den Vorzug geben.

Herzliche Grüsse aus Susch,
Ihr Michael Pfaff
 
 
Update Coronasituation
Aufnahme PatientInnen / Massnahmen

 
 
Eine Aufnahme Ihres/Ihrer PatientIn in die Clinica Holistica Engiadina ist wie bisher möglich. Eine Aufnahme von besonders gefährdeten Personen ist wieder eingeschränkt möglich.
 
Im Sinne des Gesetzes gibt es keine Risikogruppen mehr. Aus medizinischer Sicht haben Personen mit den hinlänglich bekannten Vorerkrankungen leider immer noch ein erhöhtes Risiko eines schweren Verlaufs einer COVID-19-Erkrankung und gelten medizinisch weiterhin als Risikogruppe.
 
Um diese Personengruppe weiterhin besonders zu schützen, nehmen wir besonders gefährdete Personen nur nach einer ausführlichen Abklärung auf! Bei Unsicherheiten diesbezüglich bitten wir Sie uns zusätzlich die somatischen Diagnosen mitzuteilen (Diagnose- und Medikationsliste der Zuweisung beifügen) bzw. halten Sie ggf. mit dem Hausarzt / der Hausärztin Ihres/r PatientIn Rücksprache.
 
Für Zuweisungen können Sie wie gewohnt unser Online-Formular nutzen.

Zum Schutze unserer PatientInnen und MitarbeiterInnen wird die Clinica Holistica weiterhin verschiedene Massnahmen umsetzen. Die vom BAG empfohlenen Hygiene- und Verhaltensregeln befolgen wir mit grösster Sorgfalt.
Unsere Massnahmen werden laufend evaluiert und entsprechend den Vorgaben des BAG und neu auch wieder des Kantons je nach Situation gelockert oder bei Bedarf wieder verschärft.

Seit 10. Juni werden allgemein versicherte PatientInnen wieder im Doppelzimmer untergebracht, sodass wir unsere Belegung wieder steigern können. Aufgrund der reduzierten Kapazität in den letzten Wochen kann es leider immer noch zu längeren Wartefristen kommen. Wir bitten Sie um Verständnis in dieser besonderen Lage.

Sollten Sie Fragen haben, sind wir gerne telefonisch für Sie erreichbar.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Gesundheit!
 
 
Symposium, 19. November 2020
 
Authentizität in der Psychotherapie. Perspektiven für die Arbeit mit Burnout-Betroffenen.
 
Wir laden Sie im November erneut in die halt- und kraftgebende Natur der Engadiner Berglandschaft ein, weil wir denken, dass gerade dies ein guter Boden sein wird für eine gemeinsam inspirierende Denkarbeit. Zu Recht kann gehofft werden, dass in dieser unübersichtlichen Lebenslage die Besinnung auf Authentizität, auf ein Selbstsein in der Verantwortung vor und mit dem Anderen, den Menschen eine heilsame Orientierung von innen her geben kann.
 
Veranstaltungsort: Sala polivalenta, chasa da scoula, Lavin (Engadin)
 
Vorträge/Referenten:
 
Begrüssung und Einführung ins Thema
Dr. med. Dipl. Theol. Michael Pfaff, Ärztlicher Direktor

Sich selbst sein. Zwischen Authentizität und Selbstoptimierung.
Prof. Dr. med. Dr. phil. Thomas Fuchs

Seien Sie authentisch! Variante der Sei-Spontan-Paradoxie und Basis jeder gelingenden Therapie.
Dipl. Psych. Micha Hilgers

Authentizität bei der Beurteilung der Arbeitsfähigkeit und im Kontakt zu Arbeitgebern: Herausforderungen und Potentiale
Dr. phil. Niklas Baer

Authentizität in der therapeutischen Beziehung: Verbundenheit mit sich selbst und anderen fördern und vertiefen
Dr. med. Herbert Assaloni
 
 
 
Zur Anmeldung
 
Umbau Haus "Muglinas"
Baunews

 
 
Mit dem Kauf eines neuen Gebäudes im Frühjahr 2019 hat die Clinica Holistica die Möglichkeit zur Erweiterung des Therapieangebots geschaffen. Wir können unseren PatientInnen damit einen Mehrwert bieten.
 
Dieses Frühjahr konnten wir mit etwas Verspätung mit den Umbauarbeiten beginnen. Auf den folgenden Bildern zu Baubeginn sieht man den alten Stadel und Stall sowie die ehemaligen Wohnräume.
 
 
Knapp zwei Monate später zeigt sich bereits ein ganz anderes Bild. Die Abbrucharbeiten und Unterfangungen sind fast abgeschlossen:
 
 
Es liegt noch viel Arbeit vor uns. Die Fertigstellung des Haus "Muglinas" ist für 2021 geplant. Gerne laden wir Sie bereits im November im Anschluss an unser Symposium zu einer Besichtigung des aktuellen Baustandes ein!
 
 
Danke!
 
Seit November 2019 führen wir eine laufende Zuweiserzufriedenheitsbefragung durch. Nach Versand des Abschlussberichts erhält der/die ZuweiserIn einen Onlinelink zur Befragung. Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmenden für die positiven Rückmeldungen und die wertvollen Inputs. Auf dieser Basis sind ein paar sehr konstruktive Gespräche entstanden. Die Befragung ist ein wichtiger Teil unserer Qualitätssicherung und hilft uns die Zusammenarbeit mit Ihnen zu optimieren.
 
 
GANZHEITLICH ENGAGIERT
 
Clinica Holistica Engiadina SA
Plaz 40
CH-7542 Susch
Tel.: +41 81 300 20 30
Fax: +41 81 300 20 40
 
 

This email was sent to

 
Gesendet von
SendinBlue
 
 
© 2020 Clinica Holistica Engiadina SA