NEWSLETTER
 
Guten Tag ,
 
nach einer heißen Sommerpause melden wir uns mit dem ersten Energiesprong-Newsletter zurück. Vierteljährlich werden wir Sie ab sofort zu Themen des seriellen Sanierens nach dem Energiesprong-Prinzip informieren. Wir stellen aktuelle Piloten vor, präsentieren Neues aus der Branche, vom NetZeroNow-Netzwerk und lassen Frontrunner zu Wort kommen. Lesen Sie auch, bei welchen Veranstaltungen Sie uns antreffen können.
 
Im heutigen Newsletter werfen wir einen Blick auf die Entwicklungsprozesse der aktuellen Pilotphase, berichten von einem Tag der offenen Tür in Hameln und stellen Ihnen unsere Online-Projektkarte und Lösungsanbieterplattform vor. Wir beschäftigen uns außerdem mit neuen Marktentwicklungen wie dem Bau einer smarten Fabrik zur Fertigung serieller Bauelemente und wie das serielle Sanieren zur Erreichung klimaneutraler Wohnquartiere beitragen kann.
 
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen,

Ihr
Energiesprong-Team
 
Aktuelles
 
Copyright: Energiesprong Deutschland
 
Weiterentwicklung serieller Sanierungslösungen
 
Erfahrungen aus dem ersten Pilotprojekt in Hameln, von dem wir unten berichten, fließen in die Weiterentwicklung der Lösungen für serielles Sanieren ein. Die dena unterstützt den schrittweisen Prozess von der Pilotphase zur Serienreife. Ziel dabei ist es, Umsetzungsdauer und -kosten weiter zu verringern. Weiterlesen...
 
 
Copyright: Energiesprong Deutschland
 
Online-Projektkarte für Energiesprong-Sanierungen
 
Unsere interaktive Online-Projektkarte bietet einen Überblick über interessierte Gebäudeeigentümer sowie laufende und geplante Projekte. Sie haben bereits ein Projekt im Sinn oder sind interessiert daran mit einem öffentlichkeitswirksamen Eigentümerprofil potenzielle Sanierungsanbieter zu adressieren? Dann registrieren Sie sich jetzt schnell und einfach!
Copyright: Energiesprong International | Fabrice Singevin
 
Plattform für Lösungsanbieter
 
Neben der Projektkarte, hilft unsere Anbieter-Plattform bei der Suche nach Partnern für die (Weiter-)Entwicklung serieller Sanierungslösungen. Hier finden sich Anbieter, die einzelne Komponenten und Gesamtsanierungslösungen nach dem Energiesprong-Prinzip entwickeln. Stöbern Sie jetzt durch das Anbieterangebot und vernetzen Sie sich.
 
Tag der offenen Tür beim Pilotprojekt Kuckuck
Ende Juli organisierten die arsago ACM GmbH und ecoworks GmbH ein Zusammenkommen in Hameln, wo sich der erste Energiesprong-Pilot befindet. Bei Limonade und blauem Himmel konnten Projektinteressierte und potenzielle Mieter den Fortschritt der Baustelle begutachten. Weiterlesen...
Energiespong-Wissen & Branchentrends
 
Copyright: INDU-ZERO
 
Entwicklung eines Fabrik-Konzepts für smarte, serielle Sanierungen
 
Wie kann eine smarte Fabrik aussehen, die jährlich bis zu 15.000 Sanierungspakete bereitstellen kann? Welche logistischen und technischen Herausforderungen gibt es? Mit einem Blueprint eines automatisierten Fabrikkonzepts hat sich das Forschungsteam von INDU-ZERO zum Ziel gesetzt, serielle Sanierungen voranzubringen. Eine industri-alisierte Fertigung soll individualisierbare Lösungen für Reihenhäuser, Doppelhaus-hälften und Mehrfamilienhäuser liefern.
Copyright: "net Zero-Quartiere", Schulze Darup
 
Klimaneutrale Sanierung in Quartieren
 
Die target GmbH erarbeitet in Kooperation mit dem Passivhaus Institut und Dr. Burkhard Schulze Darup bundesweit 10 Machbarkeits-studien zu NetZero-Modernisierungen von Wohnquartieren. Innerhalb des Projektes werden Konzepte entwickelt, die die Umsetzung von klimaneutralen Wohnquartieren technisch und finanziell untersuchen. Auch die serielle Sanierung soll dabei eine Rolle spielen. Interessierte Wohnungsunternehmen können sich noch zur Teilnahme bewerben.
 
Neues aus dem NetZeroNow-Netzwerk
Development-Day am 17. September
Copyright: Energiesprong International
Kommende Woche treffen sich die Mitglieder des NetZeroNow-Netzwerkes wieder zum regelmäßigen Austausch. Aktuell finden die „Development Days" digital statt. Das Netzwerk bietet Unternehmen aus der Bau- und Wohnungswirtschaft, die an der Umsetzung von Energiesprong-Lösungen interessiert sind, die Möglichkeit zum Austausch und Beratung durch unsere Experten. Mehr erfahren.
5 Fragen an...
 
…Sebastian Eck, Teamleiter Innovation, VBW Bauen und Wohnen GmbH
Mit Sebastian Eck von der VBW Bauen und Wohnen aus Bochum kommt zum Abschluss unseres ersten Newsletters ein Experte zu Wort, der erste Pilotprojekte plant.
 
  1. Energiesprong bedeutet für mich…
    ... ein Bekenntnis zu Klimazielen und eine aktive Mitarbeit an der Herstellung CO2-neutraler Gebäude. Zudem eine tolle Möglichkeit zur Vernetzung mit Partnern, die nachhaltige Sanierungen anstreben.
  2. Wir setzen einen ersten Energiesprong-Piloten um, weil…
    ... wir als VBW Bauen und Wohnen GmbH unsere Unternehmensstrategie konsequent verfolgen und in der Gebäudemodernisierung innovative Lösungen anstreben, die einen Mehrwert für unsere Kunden bieten.
  3. Die größte Herausforderung in der Umsetzung von Sanierungen auf NetZero-Standard sehe ich in…
    ... der benötigten Ausdauer aller Akteure bis zur Marktreife der Sanierungslösungen. Vor allem bei den Pilotprojekten ist ein konstruktiver Umgang mit Rückschlägen gefordert, um anschließend erfolgreich zum Ziel zu kommen.
  4. Momentan beschäftigen wir uns mit…
    ... der Weiterentwicklung der Fassadenelemente und Detailabstimmungen mit unseren Partnern für die Umsetzung unserer Pilotprojekte.
  5. Für die kommenden Monate wünsche ich mir…
    ... große Fortschritte für alle Energiesprongprojekte der beteiligten Unternehmen deutschlandweit, sodass in 2021 viele Bauvorhaben realisiert werden können.
 
Veranstaltungen
Bei diesen Veranstaltungen können Sie das Energiesprong-Team treffen und mehr von uns erfahren:
 
 
 
16.-17. November 2020
dena Energiewende-Kongress 2020
 
 
 
 
 
 
 
Twitter
 
 
Diese E-Mail wurde an versandt.
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich unter URL zu unserem Newsletter angemeldet haben. Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie den Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn jederzeit abbestellen. Alternativ können Sie Ihren Widerruf an die in der Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten senden.
 
Sendinblue
 
 
© 2020 Deutsche Energie-Agentur GmbH