Asienhaus-Rundbrief
11/2020
 
 
8. Asientag – dieses Jahr als Online-Veranstaltung
 
In knapp 2 Wochen, am 13. und 14. November 2020, findet der 8. Asientag statt, dieses Jahr zum ersten Mal digital. Viele Workshops werden einen Bezug zur Corona-Pandemie haben, aber auch andere interessante Themen werden aufgegriffen. Hinzu haben wir spannende Diskussionsrunden geplant. Die Stiftung Asienhaus, das philippinenbüro und der Korea Verband laden herzlich zum digitalen Austausch im November ein, die Anmeldungen zu den Workshops sind weiter offen.
 
Hier informieren und zum 8. Asientag anmelden
 
 
 
Klimakontroversen in Südostasien: Digitale Vortragsreihe
 
Im November startet unsere neue wöchentliche Vortragsreihe zu Klimakontroversen in Südostasien. Jede Woche diskutieren wir mit einem Gast u.a. über Klimagerechtigkeit, Klimawandel, Katastrophen, Energiepolitik, Klimaschutzprojekte oder Auswirkungen von Großprojekten in Ländern der Region Südostasien. Eine gemeinsame Reihe mit dem Seminar für Südostasienwissenschaften der Universität Bonn und weiteren Partnern. 
 
Hier gibt es mehr Informationen über die Veranstaltungsreihe und die einzelnen Termine
 
 
 
Thailand: Offener Brief der Stiftung an Außenminister Maas
 
Nachdem die thailändische Regierung den Ausnahmezustand für den Großraum Bangkok ausgerufen hat und gegen friedlich Demonstrierende vorgeht, hat sich die Stiftung Asienhaus mit einem Offenen Brief an die Bundesregierung und Außenminister Heiko Maas gewandt.
 
Hier geht's zum offenen Brief zu Thailand an den Außenminister
 
 
 
Workshop-Rückblick: Palmölworkshop mit der jungenNGG
 
Die AG Ressourcen der Stiftung Asienhaus hat gemeinsam mit der jungenNGG (Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten) einen Wochenendworkshop zu transnationaler Solidarität entlang der Produktionskette von Palmöl durchgeführt.
 
Hier geht es zum Rückblick auf den dreitägigen Workshop
 
 
Neue Artikel im Online-Magazin südostasien
 
 
 
Timor-Leste: "Lasst uns nicht zurück"
 
Während der Besatzungszeit (1975 – 1999) wurden Frauen vom indonesischen Militär inhaftiert, vergewaltigt oder gezwungen, Soldaten „zu heiraten“. Betroffene und deren Kinder erfahren in der Gesellschaft damals wie heute Ausgrenzung. Armut bestimmt ihr Leben.
 
Zum Artikel der südostasien
 
Indonesien: Feminismus als Klassenfrage
 
In Indonesien entstand mit GERWANI  in den 1950er Jahren eine der größten feministischen Organisationen der Welt. Sie verband den Kampf um Frauenrechte mit der Befreiung vom Kolonialismus und einer sozialistischen Umgestaltung der Gesellschaft.
 
Zum Artikel der südostasien
 
 
 
Philippinen: Als indigene Frau in einer Führungsposition
 
Bae Becky Barrios wuchs mit dem Glauben auf, dass Frauen keine Führungspersönlichkeit sein können. Heute ist sie eine Manobo-Anführerin in Agusan del Sur, einer der ärmsten Provinzen der Philippinen.
 
Zum Artikel der südostasien
 
Kambodscha: „Ich bin mehr als eine Tochter“
 
Das Theaterprojekt „I am a daughter“  bricht Rollenbilder von Frauen in der Gesellschaft auf. Unsere Autorin Sokunthea Hang unterstützt die Initiative. Auch sie musste darum kämpfen, ein selbst bestimmtes Leben führen zu dürfen.
 
Zum Artikel der südostasien
 
 
 
Vietnam: Rambo war kein Vergewaltiger
 
 Gina Marie Weaver geht in ihrem Buch 'Ideologies of Forgetting. Rape in the Vietnam War' der Frage nach, warum sexualisierte Kriegsgewalt systematisch verschwiegen wird.
 
Zum Artikel der südostasien
 
Von britischer Kronkolonie zu Malaysia und Singapur
 
Der Roman `Das Gewicht der Zeit` erinnert an die Staatsgründung Malaysias und Singapurs und an ideologisch begründete Gewaltexzesse, deren Schatten bis in die Gegenwart reichen.
 
Zum Artikel der südostasien
 
Publikation: Korea Forum, Jg. 27: Was sagen die Nachbarn?
 
Das neue Korea Forum 27 ist unter dem Titel „Was sagen die Nachbarn?“ erschienen und beschäftigt sich mit internationalen Perspektiven zu Nordkorea. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Nationalismus in Japan. Daneben gibt es einen Beitrag zur Darstellung von koreanische Figuren in deutschen Kinderbüchern.
 
Hier kann man das neue Korea Forum bestellen
 
Termine
 
 
Climate Change and Environmental Controversies in Southeast Asia
 
Online-Event, 4. November 2020, 
16:00 - 17:30 Uhr.

Zur Eröffnung der Vortragsreihe "Klimakontroversen in
Südostasien" ist der renommierte Humangeograph Prof. Dr. Philip Hirsch (University of Sydney) zu Gast. 
 
Hier gibt es mehr Informationen zur Veranstaltung
Climate Controversies in Southeast Asia: The Mekong Delta Under Threat
 
Online-Event, 11. November 2020,
16:00 - 17:30 Uhr.

Zweite Veranstaltung der Vortragsreihe "Klimakontroversen in 
Südostasien". Zu Gast ist Prof. Dr. Le Anh Tuan von der Can Tho University. Diesmal steht das Mekongdelta im Mittelpunkt.
 
Hier gibt es mehr Informationen zur Veranstaltung
 
 
© 2020 Stiftung Asienhaus
 
 
Diese E-Mail wurde an versandt.
Sie haben diese E-Mail erhalten, weil Sie sich auf Stiftung Asienhaus angemeldet haben.
 
 
Gesendet von
SendinBlue
 
 
Stiftung Asienhaus
Hohenzollernring 52
50672 Köln
asienhaus@asienhaus.de
Facebook
Twitter