Asienhaus-Rundbrief
10/2020
 
 
8. Asientag: Solidarität in der Pandemie
 
Das Coronavirus verdeutlicht die Ungerechtigkeiten der globalen Ordnung. Die Pandemie vergrößert die weltweite Kluft zwischen Arm und Reich. Sie offenbart wie Staaten und Gesellschaften mit Freiheitsrechten und sozialen Minderheiten umgehen. So setzen autoritäre Regierungen Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus als Repressionsinstrumente gegen die eigene Bevölkerung ein. Dies hat gravierende Folgen für die Zivilgesellschaft. Es braucht eine wachsame und solidarische internationale Zivilgesellschaft, die strukturelle Veränderungen im Leben der Menschen in Asien während der Corona-Pandemie im Blick hat.
 
Hier geht's zu mehr Informationen und der Anmeldung zum 8. Asientag
 
 
 
Blickwechsel: Thailands junge Generation gegen das Establishment
 
Thailands Jugend begehrt auf. Anfänglich richteten sich die Proteste gegen das Regime des einstigen Putschisten Prayut Chan-ocha. Mittlerweile fordern Teile der Bewegung gar eine Reform der Monarchie – und brechen damit ein Tabu. Ein aktueller Blickwechsel zeigt die Auslöser der Proteste auf und ordnet die aktuellen Entwicklungen in Thailand ein.
 
Hier geht's zum Blickwechsel über die Jugendbewegung in Thailand
 
 
 
Mehrsprachige Aufzeichnungen der Online-Veranstaltung "Solidarität mit Thailands Kampf um Demokratie!" online
 
Die Stiftung Asienhaus organisierte mit Kooperationspartnern im September ein Online-Event mit sechs führenden thailändischen Aktivist*innen der aktuellen Protestbewegung. Jetzt gibt es die Aufzeichnung mit deutscher und englischer Tonspur.
 
Hier geht's zu den Aufzeichnungen der Veranstaltung in Deutsch, Englisch und Thai
 
 
 
Blickwechsel: Die satirische Facebook-Gruppe Royalist Marketplace, queere TikToks und die neue Demokratie-Bewegung in Thailand
 
Seit Juli 2020 demonstrieren tausende Thailänder*innen im In- und Ausland für mehr Demokratie. Dabei erscheinen die Proteste selbst wie eine humorvolle Unterhaltungsshow. Ein Interview mit Pavin Chachavalpongpun über die Rolle seiner erfolgreichen Facebookgruppe und die Protestbewegung.
 
Hier geht's zum Blickwechsel mit Pavin Chachavalpongpun 
 
 
 
Bericht zur Protestaktion "Free Thailand" in Berlin
 
Am 19. September 2020 fand in Berlin am Brandenburger Tor eine Kundgebung gegen die thailändische Regierung statt. Sie war Teil einer weltweiten Aktion von regierungskritischen Kräften aus Thailand. Ein Rückblick auf die Veranstaltung, an der auch ein Mitglied der AG Thailand der Stiftung Asienhaus einen Beitrag zum Verschwindenlassen und Menschenrechtsverletzungen beisteuerte.
 
Hier geht's zum Bericht über die Protestaktion in Berlin im September
 
 
 
Die Friedensstatue muss bleiben: Aufruf zur Unterstützung
 
Seit dem 28. September steht in Berlin die Friedensstatue als Mahnmal gegen sexualisierte Kriegsgewalt gegen Frauen. Die Regierung in Tokio hatte direkt nach Enthüllung der Statue Druck auf das Auswärtige Amt, den Berliner Senat und das Bezirksamt Mitte ausgeübt. Es hat nur wenige Tage gedauert, bis Berlin einknickte und die Entfernung der Statue zum 14.10. anordnete. Wir rufen deshalb unsere Unterstützer*innen auf, aktiv zu werden! Kämpft mit uns gemeinsam für den Verbleib der Statue. Folgende Schritte könnt ihr dafür unternehmen: Spread the news, unterschreibt die Petition sowie den offenen Brief und kommt zur Demo am 13.10.
 
Hier geht's zum Aufruf der AG "Trostfrauen"
 
 
 
Spendenaufruf zur Solidarität mit entlassenen Arbeiter*innen
 
In Indonesien wurden Arbeiter*innen einer Palmöl-Plantage entlassen. Das Unternehmen beschuldigt sie, den Coronavirus zu verbreiten, hat aber keine Beweise dafür. Die Entlassenen sind in einer Gewerkschaft engagiert, und hatten kurz zuvor gegen das Omnibusgesetz demonstriert.
 
Hier geht es zur Solidaritätsaktion mit den Arbeiter*innen aus der Palmöl-Industrie
 
 
 
Indonesisches Omnibusgesetz: Statement zur Solidarität mit den Protesten gegen Sozialabbau und Umweltzerstörung
 
Nach der Verabschiedung weitreichender Gesetzesänderungen durch das indonesische Parlament gibt es landesweite Demonstrationen und Streiks. Die Stiftung Asienhaus schließt sich dem Aufruf zur Solidarisierung mit den Demonstrierenden von Indonesia for Global Justice und dem Asia Europe People's Forum an.
 
Hier geht's zum Artikel über das Omnibusgesetz und zum gemeinsamen Statement 
 
 
Neue Artikel im Online-Magazin südostasien
 
 
 
Myanmar: „Diskriminierung von Frauen ist systemisch verankert“
 
Der Schutz vor häuslicher und sexualisierter Gewalt und die Beteiligung von Frauen an sozialen und politischen Veränderungsprozessen stehen im Fokus der Arbeit des lokalen Frauenrechtsnetzwerks ‚Women’s League of Burma’. Ein Gespräch mit der Vorsitzenden Lway Poe Ngeal über Herausforderungen und Entwicklungen.
 
Zum Artikel der südostasien
 
Genderbasierte Gewalt in Kambodscha: „Die Jugend ist der Schlüssel“
 
Genderbasierte Gewalt zieht sich durch Familien, Traditionen und Generationen. Engagierte Bewegungen sorgen für Veränderung. Doch alte Rollenbilder sind gesellschaftlich und kulturell stark verankert. Ein Interview mit der Friedensaktivistin Suyheang Kry von der kambodschanischen NGO Women Peace Makers über ihre Arbeit und Hintergründe.
 
Zum Artikel der südostasien
 
 
 
Blickwechsel: Corona und OFWs in Deutschland – von Arbeitserleichterung bis zur absoluten Prekarisierung
 
Der Arbeitsalltag und das Privatleben von Oversea Filipino/a Workers (OFW) weltweit und in Deutschland ist seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie stärker denn je geprägt von Prekarisierung, Einschränkungen, Entbehrungen, Arbeitslosigkeit, Heimweh.
 
Hier geht's zum Blickwechsel über philippinische Arbeitskräfte in Deutschland
 
 
Termine
 
 
Lesung zur Buchveröffentlichung "Die Linke auf den Philippinen - Eine Einführung"
 
Online-Event. 1. November 2020. 18:00 - 20:00.
Die freie Journalistin Marina Wetzlmaier geht in ihrem im Oktober 2020 veröffentlichten Buch „Die Linke auf den Philippinen. Eine Einführung“ auf die historischen Ursprünge, politischen Einflüsse und wichtigsten Akteure der Linken auf den Philippinen ein. In einem Online-Event beim philippinenbüro wird die Neuerscheinung vorgestellt.
 
Hier gibt es mehr Information zur Lesung und Buchpräsentation
 
 
© 2020 Stiftung Asienhaus
 
 
Diese E-Mail wurde an versandt.
Sie haben diese E-Mail erhalten, weil Sie sich auf Stiftung Asienhaus angemeldet haben.
 
 
Gesendet von
SendinBlue
 
 
Stiftung Asienhaus
Hohenzollernring 52
50672 Köln
asienhaus@asienhaus.de
Facebook
Twitter