Buchhandlung Klosterplatz GmbH
 
Lesestoff - Neuheiten November 2020
 
"Gibt es schliesslich eine bessere Form, mit dem Leben fertigzuwerden, als mit Liebe und Humor?"
Charles Dickens

Viel Gewinn beim Lesen unseres Newsletters.

Ihr Buchhandlung Klosterplatz-Team

Hier geht es direkt zur Buchhandlung
 
Schreibtisch mit Aussicht 
 
Ilka Piepgras (Hrsg.)
 
Schreiben ist harte Arbeit, das gilt unabhängig vom Geschlecht, und es ist Synonym für allerhöchste Konzentration. Bislang sind Werkstattberichte von Frauen rar. Dieses Buch versammelt nun erstmals Beiträge über die Schnittstelle von Leben und Kunst. Mal ergreifend und offenherzig, mal pragmatisch und wirklichkeitsnah reflektiert jeder Text auf eigene Art weiblichen Schöpfergeist und räumt mit überholten Schriftstellerinnen- Klischees auf.
 
Was bringt Schriftstellerinnen dazu, zu schreiben? Womit kämpfen sie im Alltag, was beflügelt sie, was lässt sie dranbleiben? Dieses Buch feiert die Vielfalt und Grösse schreibender Frauen.
 
1. Auflage 2020, 288 Seiten, sFr. 29.00
Zugvögel 
 
Charlotte McConaghy
 
Auf der Suche nach Erlösung folgt eine junge Frau den letzten Küstenseeschwalben in die Antarktis
Franny hat ihr ganzes Leben am Meer verbracht, die wilden Strömungen und gefiederten Gefährten den Menschen vorgezogen. Als die Vögel zu verschwinden beginnen, beschliesst die Ornithologin den letzten Küstenseeschwalben zu folgen. Inmitten der exzentrischen Crew eines der letzten Fischerboote macht sie sich auf den Weg in die Antarktis. Schutzlos ist die junge Frau den Naturgewalten des Atlantiks ausgeliefert, allein die Vögel sind ihr Kompass. Doch wohin die Tiere sie auch führen, vor ihrer Vergangenheit kann Franny nicht fliehen. Ihr folgt das Geheimnis eines Verbrechens, die Geschichte einer aussergewöhnlichen Liebe. Und schon bald entwickelt sich die Reise zu einem lebensbedrohlichen Abenteuer.

Charlotte McConaghys »Zugvögel«, in deutscher Übersetzung von Tanja Handels, ist eine Ode an die wilden Geschöpfe dieser Erde und eine bewegende Geschichte über die Wege, die wir für die Menschen gehen, die wir lieben.
 
1. Auflage 2020, 400 Seiten, sFr. 30.90
 
 
 
Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte 
 
Jonas Jonasson 
 
Wunderbar verrückt und respektlos komisch: Profitgieriger schwedischer Galerist, der für Geld über Leichen geht, trifft auf kenianischen Massai-Krieger, der nicht genau weiss, was Geld ist, dafür aber ein millionenschweres Gemälde besitzt, das von der deutsch-afrikanischen Künstlerin Irma Stern stammen könnte …

In seiner einzigartigen Erzählweise beschreibt Jonasson einen Kultur-Clash der Extraklasse und hält den Menschen den Spiegel vor. Wie in seinen bisherigen Weltbestsellern umgarnt Jonasson seine Leserinnen und Leser mit überbordendem Ideenreichtum und zeichnet seine Figuren mit so viel Witz und Charme, dass es eine wahre Freude ist!
 
1. Auflage 2020, 400 Seiten, sFr. 30.90
 
 
Schlimmer geht immer 
 
Mit Geschichten über das Glück im Unglück
 
Shelagh Armit (Hrsg.) 
 
In der Ferienwohnung ist der Abfluss verstopft, der Chef hat schlechte Laune, und in der Liebe läuft es ohnehin nicht. Geteiltes Leid ist halbes Leid, und so geht es auch in diesen Geschichten nicht immer rund. Aber manchmal nimmt auch das Glück einen Umweg, so dass es am Ende doch noch ein Happyend gibt.
 
Mit Geschichten von Joey Goebel, Jörg Fauser, Jojo Moyes, Martin Suter, Tove Jansson und vielen mehr.
 
1. Auflage 2020, 272 Seiten, sFr. 13.00
Tiefenzone 
 
Andreas J. Schulte
 
Ein Geheimnis, seit Millionen Jahren tief unter dem Eis der Antarktis verborgen – nun soll der Weltöffentlichkeit auf der Forschungsstation Terra Nova II eine bahnbrechende Entdeckung präsentiert werden. Eine kleine Gruppe von Journalisten darf exklusiv vor Ort darüber berichten.
 
Doch was für die Teilnehmer wie ein grosses Abenteuer beginnt, verwandelt sich in einen Alptraum.
 
1. Auflage 2020, 304 Seiten, sFr. 22.90
 
Das armenische Tor 
 
Wilfried Eggers 
 
Gleich zwei Ereignisse bescheren Rechtsanwalt Peter Schlüter unruhige Nächte: Nach einer Veranstaltung türkischer Völkermordleugner wird die Armenierin Anahid Bedrosian vergewaltigt. Ausserdem ruft ein Unbekannter in Schlüters Kanzlei an und bittet um ein Gespräch. Doch auf dem Weg dorthin wird der Anrufer ermordet. In den Taschen des Toten steckt eine Liste mit armenischen Namen und türkischen Orten sowie die Quittung eines Cafés im Iran. Wer war das Opfer?
 
Schlüter sieht sich mit einem Fall konfrontiert, der die dunkle Geschichte der Türkei aufwirbelt. Der Völkermord an den Armeniern vor über hundert Jahren wirft lange Schatten.
 
1. Auflage 2020, 352 Seiten, sFr. 20.50
Jörg Binz 
 
 Alex Capus, Pedro Lenz, Jörg Binz 
 
«Ich hatte wieder mal die Nase voll vom Schulbetrieb. Ich wollte zeichnen und malen ohne ständigen Kommentare der Lehrkräfte. Meine Absenzen schwollen an wie Hochwasser im Frühling. Und so zitierte mich Direktor Werner Andermatt (an der Schule für Gestaltung Luzern) in sein Büro. Ich ahnte nichts Gutes und sah mich schon von der Schule fliegen. In meiner Not sammelte ich alles, was ich gut fand, und packte es - in der Hoffnung auf Gnade - in eine Zeichenmappe. Am Tag meiner Hinrichtung betrat ich Andermatts Büro. Er wies mich auf einen Stuhl an seinem riesigen Schreibtisch direkt ihm gegenüber. Mein Herz klopfte, mein Selbstbewusstsein war im Keller, dementsprechend auch meine Körperhaltung, was der Andermatt völlig falsch interpretierte und mich anfauchte: 'Hocket Si aständig i dä Stuol ine, Si halbstarche Lümmel!' Ich fiel in eine Art Schockstarre. Dann wollte er wissen, wieso ich der Schule fern geblieben sei. Ich sagte kleinlaut, ich hätte für mich gemalt und wollte meine Ruhe haben. Er griff nach meiner Zeichenmappe. Und blätterte und blätterte, und blätterte wieder zurück, holte tief Atem und schnaubte: 'Das ist doch sehr gut, was Sie da machen, grossartig, sensationell. Mached Sie witer so! Aber jetzt kommen Sie wieder in die Schule.' Sprach's und liess mich gehen.» (JB Auszug)
 
Das Buch ist eine bewegende Hommage an sein Werk, eine Auswahl aus einer Vielzahl von Gemälden, vor allem Porträts, und seinen geheim gehaltenen Skizzenbüchern. Es enthält Überraschendes, Bizarres, Erhabenes. Eingestreut sind literarische und biografische Texte, die einen Dialog mit den Bildern eröffnen und sich mit ihnen unterhalten.
 
1. Auflage 2020, 200 Seiten, sFr. 52.00
Anna Seilerin 
 
Stifterin des Inselspitals 
 
Therese Bichsel 
 
Ein historischer Roman über die Gründerin des Berner Inselspitals, Anna Seiler, genannt Seilerin.
Bern im 14. Jahrhundert: Kaum der Kindheit entwachsen, wird die Halbwaise Anna von ihrem Vater Peter ab Berg mit dem Kaufmann Heinrich Seiler verheiratet. Im Haus ihres Mannes fühlt sie sich fremd, ebenso in ihrer Rolle als Ehefrau. Ihr Mann stirbt vor der Zeit, sie muss sich als reiche, junge Witwe in der aufstrebenden Stadt behaupten. An Heiratsangeboten mangelt es nicht, in die Geschäftswelt findet sie hinein. Die Besuche mit Heinrich im Niederen Spital, als dessen Vogt er einige Jahre gewaltet hat, haben ihr jedoch eine ganz andere Welt gezeigt: die der Armen, Kranken und Elenden.
 
Soll sie ein Leben als einfache Begine oder Nonne führen? Oder geht sie, obschon sie als Frau auf viel Widerstand treffen wird, ihren eigenen Weg und setzt sich für die Notleidenden ein? Als Bern von der Pest heimgesucht wird, trifft sie einen Entscheid.
 
1. Auflage 2020, 300 Seiten, sFr. 36.00
Die grusinische Braut 
 
Werner Ryser
 
Im August 1866, rund drei Monate nachdem er im Emmental aufgebrochen ist, erreicht der achtzehnjährige Simon Grusinien, wie die Russen Georgien nannten. Er, der früh seine Eltern verlor, um sein Erbe betrogen und verdingt wurde, möchte in diesem wilden, weiten Land seinen Traum verwirklichen: Besitzer eines grossen Guts werden, Kinder zeugen und mit ihnen ein neues Geschlecht von angesehenen Bauern gründen.
 
Werner Ryser nimmt uns in seinem Folgeroman zu «Geh, wilder Knochenmann!» mit aufs Gut Eben-Ezer, wo Simon als Senn arbeitet: Zum Gutsbesitzer Baron von Fenzlau, der im Dienst des Zaren eine grosse Schuld auf sich geladen hat. Zu Thilde, die allen Männern den Kopf verdreht. Zu Mayranoush, der guten Seele auf dem Hof. Zu Sophie, Thildes Tochter, die nicht wissen darf, wer ihr Vater ist. Und natürlich zu Simon, dem Wortkargen, der nicht weiss, wie man eine Frau um ihre Hand bittet …
 
1. Auflage 2020, 256 Seiten, sFr. 34.00
Engadiner Bescherung 
 
Ein Mord für Massimo Capaul 
 
Gian Maria Calonder
 
Es klingt nach einem Job, bei dem selbst Capaul nichts falsch machen kann: Nach längerer Verletzungspause wird er an die Gemeindepolizei St. Mo­ritz ausgeliehen. Über die Weihnachts­zeit soll er im mondänen Engadiner Skiort mit den Nobelhotels und luxu­riösen Geschäften Präsenz zeigen und den vermögenden Besuchern ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Doch kaum tritt der Polizeidebütant den Dienst an, bricht das Chaos aus: Er erwischt eine alte Dame beim Ladendiebstahl und kassiert eine Ohrfeige. Eine ebenfalls betagte Milliardärin stirbt vermeintlich friedlich in ihren eigenen vier Wänden, doch Capaul wittert Mord. Noch dazu steht auf dem Revier in Samedan plötz­lich ein kleines Mädchen, das behauptet, seine Tochter zu sein, und nebenbei die Dreharbeiten zur Weihnachtssendung des Lokalfernsehens durcheinanderbringt.
 
Schöne Bescherung! Und das am Heilig­abend, wo alle ­heim zu ihren Familien wollen. Nur Capaul weiss nicht, wo und mit wem er Weihnachten feiern wird.
 
1. Auflage 2020, 128 Seiten, sFr. 19.90
Eisiger Tanz - Eine Schauergeschichte in 24 Teilen 
 
Ein Adventsbuch zum Aufschneiden
 
Sandra Niermeyer
 
Ein zugefrorener See. Zwei Teenager tanzen Tango auf dem nächtlichen Eis. Eine Hütte im Wald. Gehörte die nicht zu einem längst geschlossenen Kindergarten? Und sind es wirklich nur ein paar hundert Meter bis dorthin, wo offenbar keine Verbindung zur Aussenwelt besteht? Sie rennen um ihr Leben. Die Zeit ist aufgebraucht ...
 
Ein gruselig unterhaltsames Adventsvergnügen zum Lesen für Fans von Gruselgeschichten, Horrorfilmen oder unheimlichen Serien.
 
1. Auflage 2020, 96 Seiten, sFr. 18.90
24 Katzengeschichten 
 
Ein Adventsbuch zum Aufschneiden
 
Kaum ein anderes Tier vermag solch eine Faszination auf uns Menschen auszuüben wie die Katze. Ihre Schönheit, ihre Anmut, ihr Stolz, ihre Unberechenbarkeit und ihre Rätselhaftigkeit wurden von Dichtern, Künstlern und Katzenliebhabern aus aller Welt portraitiert. Dieser Adventskalender inspiriert jeden Tag vor Weihnachten mit 24 schönen, verschmusten, verspielten, wilden und geheimnisvollen Geschichten und Gedichten rund um die geliebten Samtpfoten.
 
Ein schönes Geschenk für alle, die Katzen lieben! 
 
1. Auflage 2020, 96 Seiten, sFr. 11.90
Vida und der Weihnachtself 
 
Bjarne Reuter
 
In einer dunklen Winternacht ist das Land vom grössten Schneefall aller Zeiten bedeckt. Strassen, Schulen und Kindergärten werden geschlossen, und genau an diesem Tag besuchen Vida und ihr Bruder Karl ihren Grossvater mitten im Wald. Alles ist so wie immer - fast alles, denn der Grossvater hat keinen Fernseher mehr. Gut, dass man auch anders sehr gut für Unterhaltung sorgen kann, zum Beispiel beim Holzhacken im Schnee. Bei ihrer Heimfahrt aus dem Wald passiert es - Vida fällt unbemerkt vom Schlitten und ist auf einmal ganz alleine. Doch dann trifft sie einen kleinen Elf, der offensichtlich Hilfe braucht. Er muss bis zum 24. Dezember eine Reifeprüfung bestehen, und nur Vida kann ihm dabei helfen.
 
Eine zauberhafte Adventsgeschichte in 24 Kapiteln. 
 
1. Auflage 2020, 136 Seiten, sFr. 21.90
Die schönste Zeit 
 
Weihnachten in aller Welt 
 
Monika Utnik - Strugata, Ewa Poklewska - Kozietto
 
Für viele Menschen ist sie die schönste Zeit des Jahres: die Weihnachtszeit. Auf der ganzen Welt bereiten sich die Menschen auf die Feiertage vor. Dieses Buch erzählt von spannenden, besinnlichen und auch erstaunlichen Weihnachtsbräuchen und Legenden. Warum gibt es Weihnachtsmärkte? Bekommen alle Kinder am selben Tag Geschenke? Warum schmücken wir Weihnachtsbäume?
 
Monika Utnik-Strugala erzählt anschaulich und mit vielen spannenden Details von den beliebtesten Bräuchen. Mit den stimmungsvollen Illustrationen von Ewa Poklewska-Koziello ist dies ein idealer Begleiter für die Weihnachtszeit.
 
1. Auflage 2020, 128 Seiten, sFr. 25.90
 
Griechische Mythen und Sagen 
 
Von tragischen Helden, streitlustigen Göttern und vielköpfigen Ungeheuern 
 
Jean Menzies, Katie Ponder 
 
Von der Geburt der Athene über Theseus und den Minotaurus bis zur Reise des Odysseus – dieses Sachbuch entführt Kinder ab 8 Jahren in die fantastische Welt der griechischen Mythologie. Wunderschöne Illustrationen und kindgerechte Texte erzählen auf moderne Weise über 30 klassische, aber auch weniger bekannte griechische Sagen.
 
In spannenden Hintergrundinfos erfahren die Leser*innen alles zur Entstehung der Götterwelt, den wichtigsten Gestalten sowie ihren Heldentaten.
 
1. Auflage 2020, 160 Seiten, sFr. 28.90
 
Krippenausstellung im Laden 
 
Schauen Sie vorbei!
 
Wir präsentieren Ihnen bei uns im Geschäft eine Vielzahl an Krippen, Krippenfiguren und Zubehör: handgeschnitzt, bemalt, Natur, aus dem Südtirol, aus Brienz oder für Kinderhände.
 
Finden Sie eine passende Krippe für sich oder auch als Geschenk für Ihre Liebsten.
 
Hinweis für alle Kunden, die per Online-Shop bestellen:
Da wir den Shop nicht selber befüllen können, haben wir einen zweiten Webshop eingerichtet, wo wir die fehlenden Titel einfügen können. Dort finden Sie auch eine kleine Auswahl unserer anderen Produkte, die wir im Geschäft anbieten. Es kann also sein, dass einzelne Titel zu diesem zweiten Shop verlinkt sind. Wenn Sie in beiden Shops etwas bestellen, schicken wir natürlich alles zusammen.
Selbstverständlich können Sie weiterhin auch per Mail und Telefon bestellen, und wenn Sie Fragen oder Anliegen haben, bitte jederzeit melden.
 
Wie kommen die Bücher zu Ihnen?
 
Die Lieferung erfolgt mit Rechnung (zahlbar innert 30 Tagen).
Kleinpaket (bis 2cm Dicke/500g): Fr. 2.00
Normalpaket: Fr. 5.50
Preisänderung und Lieferbarkeit vorbehalten.
Bei Bestellwert ab 80 Franken: portofrei
 
Auf Ihre Rückmeldung, Anregung, Lob und Kritik sind wir gespannt!
Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Familie und Freunde auf unseren Newsletter hinweisen. Vielen Dank.

Mit herzlichen Grüssen

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team
Buchhandlung Klosterplatz GmbH
Munzingerplatz 2 - 4600 Olten - Tel.: 062 212 27 39
 
 
© 2020 Buchhandlung Klosterplatz GmbH