Buchhandlung Klosterplatz GmbH
 
Lesestoff - Neuheiten August 2020
 
"Das Grossartige am Leben ist, dass wir aus jedem Tag ein Abenteuer machen können." 
 
 von Lissy Klee, entdeckt im Groh-Kalender "Sehnsuchtsorte 2021" 

Viel Gewinn beim Lesen unseres Newsletters.

Ihr Buchhandlung Klosterplatz-Team

Hier geht es direkt zur Buchhandlung
 
Einladung zur Buchvernissage 
 
Alex Capus:
„Als Gottfried Keller im Nebel den Weg nach Hause nicht mehr fand“

Donnerstag, 3. September 2020

Buchhandlung Klosterplatz, Munzingerplatz 2

Beginn: 19.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Coronabestimmungen ist die Anzahl Plätze beschränkt.

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.

Der erste Teil der Veranstaltung dauert bis 19.30 Uhr, im Anschluss Signierung und Apéro für alle (findet nach Möglichkeit draussen statt und sonst werden wir eine gute Lösung finden!).

Wer an der Teilnahme verhindert ist, kann sich ein signiertes Buch auf die Seite legen oder mit Rechnung zuschicken lassen.
Als Gottfried Keller im Nebel den Weg nach Hause nicht mehr fand 
 
Alex Capus 
 
Alex Capus ist ein Meister des Erzählens. Oder wie Manfred Papst in der NZZ vom Sonntag schreibt: «Capus versteht sich auf eine Ästhetik des Einfachen.» Nun legt der Bestsellerautor eine Sammlung von fünfunddreissig Texten aus zweiundzwanzig Jahren vor. Sie ergänzt sein beeindruckendes Gesamtwerk. Die Texte sind in Zeitungen, Zeitschriften, Sammelbänden oder anderen Publikationen von 1998 bis 2020 erschienen.
 
Etwa die Porträts über den Bergbuben Cäsar Ritz, der die Luxushotels erfunden hat, und Conrad Widmer, den Begründer der industrialisierten Altersversorgung. Capus schreibt über eine Begegnung mit Peter Bichsel, über die Seele der Kneipen oder über das Gelächter der Hyänen. Beim Brand der Notre-Dame in Paris «stand das Herz meiner frühen Kindheit in Flammen», lässt er seine Leserschaft wissen.
Im Brief an seinen Vater, der die Familie damals in Paris schon früh verlassen hatte, gibt er viel Persönliches preis: «Wir haben ja insgesamt nur recht wenige Tage zusammen verbracht, du und ich. Daran mag es liegen, dass unsere gemeinsamen Erlebnisse so leuchtend scharf in meiner Erinnerung hervorstechen.»
 
1. Auflage 2020, 173 Seiten, sFr. 29.00
 
Erscheint demnächst! 
Das Gartenzimmer
 
Andreas Schäfer
 
Als Hannah und Frieder Lekebusch die leer stehende Villa Rosen entdecken, sind sie wie gebannt von der Aura des Hauses. Wegen seiner besonderen Lage am Rand des Berliners Grunewalds scheint es fast in der Landschaft zu schweben. Vor allem Hannah ist von der Geschichte des Hauses fasziniert, das 1909 von dem später weltberühmten Architekten Max Taubert gebaut wurde. Also kaufen sie die Villa und restaurieren sie. Doch deren rätselhafte Eigenmacht und die langen Schatten der Vergangenheit fordern sie auf dramatische Weise heraus. 
 
Das Buch spannt einen Bogen vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart und erzählt fesselnd vom Schicksal eines Hauses und dem Leben derer, die sich seiner Wirkung nicht entziehen können. 
 
1. Auflage 2020, 352 Seiten, sFr. 30.90
 
Und dann noch die Liebe 
 
Alexander Oetker 
 
Brüssel im Jahr 2015: François, Mitte Dreissig, steht im Auge des Taifuns. Als Freelancer für deutsche und französische Nachrichtensender jettet er rastlos durch Europa, auf der Jagd nach der nächsten Nachricht und dem nächsten grossen Thema. Die Welt um ihn herum scheint sich immer schneller zu drehen: Finanzkrise in Griechenland, Flüchtlingsströme quer durch Europa, Terror im Pariser Bataclan. Bis François in der europäischen Hauptstadt auf einer Pressekonferenz Agapì begegnet, einer aufstrebenden Beamtin aus dem Stab des griechischen Finanzministers.
 
Plötzlich steht eine grosse Frage im Raum: Wie können wir noch lieben, wenn die Welt aus den Fugen gerät? François‘ Suche nach einer Antwort gerät zu einer Reise zu sich selbst – und mündet in einen ungeheuren Verrat.
 
1. Auflage 2020, 224 Seiten, sFr. 32.50
 
 
Wenn der Sommer kommt, tanzen die Träume
 
Felix Leibrock 
 
Die 18-jährige Selma ist eine lebenslustige junge Frau. Vor ihr liegt ein Sommer voller Träume: Das Abitur hat sie endlich in der Tasche. Nun gilt es, Pläne zu schmieden für die Zukunft. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Nach einem Schwimmbadbesuch mit Freunden gerät ihr Wagen ins Schleudern und prallt mit voller Wucht gegen einen Baum. Als Selma im Krankenhaus erwacht, ist alles um sie herum schwarz. Durch die enormen Fliehkräfte wurde ihr Sehnerv durchtrennt – Selma ist blind.
Sie hadert mit ihrem Schicksal. Immer wieder stellt sie sich dieselben Fragen: Warum ist das Leben so ungerecht? Warum ich? Woher nehme ich den Mut zum Leben?  Als sie den Altenpfleger Gero kennenlernt und durch ihn mit den Bewohnern eines nahegelegenen Seniorenheims ins Gespräch kommt, erhält Selma unverhofft Antworten.
 
Die bewegenden Lebensgeschichten voller Krisen und Schicksalsschlägen, aber auch die Weisheit der Alten berühren Selma tief. Und dann, genau ein Jahr nach ihrem Unfall, kehren mit dem Sommer auch Selmas Träume zurück … 
 
1. Auflage 2020, 240 Seiten, sFr. 22.90
Schatten der Welt 
 
Andreas Izquierdo
 
Thorn in Westpreussen, 1910. Carl , Artur und Isi pfeifen auf den Ernst des Lebens. Mögen sie auch aus einfachen Verhältnissen kommen, sie haben grosse Träume: Fotograf werden oder ein Unternehmen gründen, raus aus der öden Kleinstadt! 
Nichts kann sie auseinanderbringen, so glauben sie, doch mit Beginn des Ersten Weltkriegs ändert sich alles. Jeder der drei muss lernen, sich allein durchzuschlagen. Es bleibt nur die Hoffnung, dass ihre Wege sich eines Tages weider kreuzen werden. 
 
Andreas Izquierdo erzählt davon, was es braucht, um in einer Welt im Umbruch zu bestehen: 
Mut, ein Herz am rechten Fleck und echte Freunde. 
 
1. Auflage 2020, 544 Seiten, sFr. 22.90
 
Zeiten der Heuchelei 
 
Ein Fall für Kostas Charitos 
 
Petros Markaris 
 
Der Besitzer einer Hotelkette wird in einem Badeort in der Nähe von Athen tot aufgefunden. Ein Bekennerschreiben bezichtigt ihn der Heuchelei. Gezeichnet: »Das Heer der Nationalen Idioten«. Es ist der erste Mord einer rätselhaften Serie. Die Anklage lautet immer gleich, die Opfer jedoch könnten unterschiedlicher nicht sein.
 
Kostas Charitos - seit neuestem stolzer Grossvater - ermittelt und versucht, den obskuren Fanatikern auf die Spur zu kommen.
 
1. Auflage 2020, 400 Seiten, sFr. 32.00
Gefährliche Playoffs 
 
Elisabeth Wendelspiess
 
Im Presseraum der Berner Eishockeyarena liegt ein berühmter Sportjournalist tot in seinem eigenen Blut. Der Mord erschüttert den SCB, besonders Carole Lemaire, Juniorentrainerin und Ehefrau des kanadischen Cheftrainers. Sie war eine der Ersten am Tatort, ausgerechnet nach einem unerwarteten Stelldichein mit dem Topstürmer des Clubs.
 
Die Polizei tappt im Dunkeln, die Mannschaft stürzt in der Tabelle immer weiter ab und nach einem zweiten Todesfall beschliesst Carole, die Sache selbst in die Hand zu nehmen …
 
1. Auflage 2020, 416 Seiten, sFr. 21.90
 
Gommer Sommer
 
Der erste Fall für Kauz 
 
Kaspar Wolfensberger 
 
Der Bezirk Goms im Wallis ist ein Geheimtipp: ein abgelegenes Tal, beschauliche Dörfer, das Weisshorn als Blickfang. Ein dreihundert Jahre alter Speicher in Münster ist der Rückzugsort für den Zürcher Kriminalpolizisten Alois Walpen, den alle nur Kauz nennen. Im Goms macht Kauz ausgedehnte Wanderungen oder Spritztouren auf seinem uralten BMW-Motorrad, immer dabei sein Hund Max. Obwohl er sogar Wallisertitsch versteht, bleibt er für die Einheimischen ein Üsserschwiizer.
 
Erst als er zusammen mit Rita Ritz, Postenchefin der Polizei Fiesch, eine Mordserie löst, wird auch Kauz ein wenig zum Gommer. 
 
1. Auflage 2020, 384 Seiten, sFr. 25.50
Vom Schweden, der den Zug nahm 
 
und die Welt mit anderen Augen sah 
 
Per J. Andersson 
 
In seinem neuen Buch entdeckt der schwedische Bestsellerautor Per J. Andersson die abenteuerliche Welt des Zugreisens. Er begibt sich mit der Eisenbahn zum nördlichsten Zipfel Europas, fährt mit der Dampflok über den Wolken, steigt in den sagenumwobenen "Orientexpress" und verbringt ganze Tage und Nächte im Abteil, wo er kuriose Mitreisende kennenlernt.
 
Sein Buch weckt die Sinne und ist ein Muss für alle Menschen, die beim Reisen gerne etwas erleben.
 
1 . Auflage 2020, 379 Seiten, sFr. 23.90
 
Tiny Houses 
 
Kleine Häuser - Grosse Träume
 
Brent Heavener 
 
Einmal aus dem Alltag ausbrechen, ausserhalb der vorgegebenen Normen leben, frei von finanziellen und materiellen Fesseln, wer möchte das nicht? Die wachsende Beliebtheit der Tiny-House-Bewegung zeigt, dass dies ein Traum für Menschen in aller Welt geworden ist. Dieses Buch ist für alle. Es ist eine virtuelle Reise durch kleine Räume, die dazu inspirieren, ein einfaches Leben zu führen. Eine Gelegenheit, in seinen Gedanken zu versinken und von mehr zu träumen. Im Fokus dieses Buches stehen Bilder und Stimmungen, begleitet von kurzen Texten über die Bewohner der Tiny Houses und ihre Ideen und Lebensweisen.
 
Über 250 Fotos zeigen die kreativsten Baumhäuser, Wohnwagen, besonders umweltfreundliche Häuser und Häuser für Familien sowie Häuser in den Bergen, am Wasser und an besonders abgelegenen Orten in aller Welt. 
 
1. Auflage 2020, 256 Seiten, sFr. 23.90
 
Swiss Brands 
 
Wie Toblerone, Swatch, Maggi & Co. die Welt erobert haben 
 
Roland Müller, Gregory C. Zäch (Hrsg.) 
 
Wie hat es die Maggi-Flasche geschafft, zur Ikone zu werden, vergleichbar mit der berühmten Coke Bottle? Wieso wurde das urschweizerische Toblerone-Dreieck zum Superstar der Anime-Serie »neo Yokio«? Warum ist es zwei Zürcher Grafikern gelungen, aus Abfall ein angesagtes Fashion Label zu kreieren,dessen Name alle Welt kennt?
 
Dieses Buch geht diesen spannenden Fragen nach und erzählt die Antworten in Form von 35 interessanten Marken-Storys, die mit ausgewählten Bildern und z.T. bisher noch nicht veröffentlichtem Material aus Firmenarchiven illustriert sind.
 
1. Auflage 2020, 160 Seiten, sFr. 33.00
Die Chroniken von Mistle End - Der Greif erwacht 
 
Benedict Mirow 
 
Ein Auto, das hüpfend einer Katze ausweicht, fliegende Schoko-Hexen, die auf Krokant-Besen hin und herflitzen und ein Junge, der droht, sich in einen Wolf zu verwandeln...
Auf den ersten Blick wirken Mistle End und seine Bewohner auf Cedrik ein bisschen schräg, fast sogar unheimlich. Und trotzdem fühlt er sich dort sofort wohl. Die urigen Häuschen, der Fluss und die Wälder ringsum vermitteln Cedrik ein Gefühl von Geborgenheit. Kann er sich in dem Dorf mitten in den schottischen Highlands endlich zu Hause fühlen?
 
Nach und nach lüftet Cedrik das magische Geheimnis des Ortes. Und als der Wächter von Mistle End ihn eines Nachts zur Greifenprüfung herausfordert, erkennt er, dass auch tief in ihm eine Gabe schlummert, von der er nicht einmal zu träumen wagte...
 
1. Auflage 2020, 416 Seiten, sFr. 22.90
 
Toto, Grunz & Kater Karlo 
 
Geschichtebn aus dem Tierheim 
 
Rolf Imbach, Evi Graf 
 
Der verlassene Toto wird von Anna gefunden und ins Tierheim gebracht. Dort trifft er andere Hunde, Katzen, ein Hängebauchschwein und viele andere Tiere. Sie alle haben ganz verschiedene Geschichten zu erzählen.
 
Im Tierheim lernt Anna wie man für einen Hund sorgt. Am Welttiertag (jeweils 4.Oktober) darf sie Toto mit nach Hause nehmen. 
 
1. Auflage 2020, ca. 26 Seiten, sFr. 23.50
Monsterpost 
 
Emma Yarlett 
 
Was tun, wenn man von einem Monster geschnappt wird und dessen Freunden als Festschmaus präsentiert werden soll? Man freundet sich mit dem Monster an! Ob das rechtzeitig gelingt, bevor die grosse Monstersause stattfindet, wird noch nicht verraten ...

Der humorvolle Nachfolger des erfolgreichen Bilderbuchs "Drachenpost" von Emma Yarlett verspricht jede Menge Spass und Überraschungen. Mit vier echten Briefen.
 
1. Auflage 2020, 32 Seiten, sFr. 21.90 
Mein grosses Buch der Erde 
 
 Anne-Sophie Baumann, Pierrick Graviou, Didier Balicavic 
 
Beim Zug an einer Lasche entfaltet sich ein Gebirgszug, beim Umblättern schiesst Magma aus einem Vulkan und beim Drehen eines Rades bewegen sich die Rotorblätter einer Windkraftanlage! Schieben, ziehen, klappen, entdecken.
 
Die vielen beweglichen Teile, detailreichen Illustrationen und sorgfältig recherchierten Informationen vermitteln ein spannendes Bild unseres Planeten. Mit über 45 Klappen und Spielelementen!
 
1. Auflage 2020, 18 Seiten, sFr. 35.90
 
Hinweis für alle Kunden, die per Online-Shop bestellen:
Da wir den Shop nicht selber befüllen können, haben wir einen zweiten Webshop eingerichtet, wo wir die fehlenden Titel einfügen können. Dort finden Sie auch eine kleine Auswahl unserer anderen Produkte, die wir im Geschäft anbieten. Es kann also sein, dass einzelne Titel zu diesem zweiten Shop verlinkt sind. Wenn Sie in beiden Shops etwas bestellen, schicken wir natürlich alles zusammen.
Selbstverständlich können Sie weiterhin auch per Mail und Telefon bestellen, und wenn Sie Fragen oder Anliegen haben, bitte jederzeit melden.
 
Wie kommen die Bücher zu Ihnen? 
 
Die Lieferung erfolgt mit Rechnung (zahlbar innert 30 Tagen).
Kleinpaket (bis 2cm Dicke/500g): Fr. 2.00
Normalpaket: Fr. 5.50
Preisänderung und Lieferbarkeit vorbehalten.
Bei Bestellwert ab 80 Franken: portofrei
 
Auf Ihre Rückmeldung, Anregung, Lob und Kritik sind wir gespannt!
Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Familie und Freunde auf unseren Newsletter hinweisen. Vielen Dank.

Mit herzlichen Grüssen

Ihr Buchhandlung Klosterplatz - Team
Buchhandlung Klosterplatz GmbH
Munzingerplatz 2 - 4600 Olten - Tel.: 062 212 27 39
 
 
© 2020 Buchhandlung Klosterplatz GmbH