Praktischer Newsletter für Schweizer Naturheilpraktiker, der nützliche und konkrete Hinweise für ihre Tätigkeit beinhaltet.
Zertifizierung und Erstattung durch die Zusatzversicherung: Der Ärger nimmt zu
Da wir uns regelmässig mit dem Beruf auseinandersetzen, haben wir festgestellt, dass Fragen rund um Zertifizierung und die Anerkennung von Kompetenzen durch unabhängige Drittparteien für aktive Therapeuten wichtig sind.

Laut unserer September-Umfrage sind 79% unserer Leser der Meinung, dass Zertifizierungen Patienten bei der Wahl einer Fachperson beeinflussen. Rund 93% von Ihnen sind sogar bei einer Stiftungen akkreditiert, damit Ihre Patienten Rückzahlungen erhalten können.
 
Diese Bedenken werden vorangetrieben, insbesondere durch die bevorstehende Einführung des eidgenössischen Diploms, ob man nun dafür oder dagegen ist. Ein Diplom, das vielen irrelevant, unzugänglich oder zu kompliziert erscheint.

Gleichzeitig haben wir mit mehreren Therapeuten gesprochen, welche von Organisationen wie ASCA oder RME akkreditiert sind. Diese beschwerten sich über die Nachlässigkeit dieser Stiftungen bei der Qualitätskontrolle ihrer Mitglieder, insbesondere was kontinuierliche Weiterbildungen betrifft.

Ein Therapeut teilte uns gar mit, 10 Jahre lang etikettiert geblieben zu sein, ohne etwas anderes getan zu haben, als die Rechnungen zu bezahlen. Viele Leser sagten uns, sie würden nur sporadisch an Weiterbildungen teilnehmen. Verloren habe die Akkreditierung aber noch niemand.

Ob Ausnahmefall oder Regelfall, diese Nachlässigkeit sorgt besonders bei Fachleuten für Beunruhigung, die NICHT vorhaben, das eidgenössische Diplom abzulegen, da sie sich nur durch diese Zertifizierungen von anderen abheben können.

Bevor wir weiter recherchieren, da wir das Thema spannend und wichtig finden, würden wir gern Ihre Meinung hören (die zu 100% vertraulich bleibt).
 
 
Gibt es Ihrer Kenntnis nach strenge Kontrollen der tatsächlichen Weiterbildungen der Mitglieder dieser Stiftungen (ASCA / RME / APTN)?
1 = die Kontrolle sind nicht Streng
10 = die Kontrolle sind sehr Streng
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
 
 
 
NB: Beim Clicken auf eine Antwort werden Sie automatisch auf der Umfrage-Seite weitergeleitet.
 
 
 
Buchtipp: Der Körper in all seiner Komplexität
 
In unseren Umfragen und in den Konversationen, die wir mit Ihnen führen, liebe Leserinnen und Leser, stellen wir Folgendes fest: Ihre Ausbildungen sind vielfältig und Ihre Praktiken umso mehr. Und das ist gut so: diese Vielfalt ist ein Reichtum. Doch ein Thema verbindet Sie alle: Die Arbeit mit dem menschlichen Körper.

Unser Buch des Monats empfiehlt Ihnen, Ihre Sammlung an Werken zur Anatomie des Menschen, den Beschreibungen der Körperstruktur, den Organen und deren Positionen zu erweitern.
 
Atlas der Anatomie
 
Das ausführliche Meisterwerk des Mediziners und Zeichners Dr. Frank Netter, “Atlas of Human Anatomy”, ist bereits in der siebten Ausgabe. Im 700-seitigen Nachschlagewerk befinden sich auch rund 100 Zeichnungen und mehr als 50 Röntgenaufnahmen.
 
Dieses Buch jetzt entdecken
Anatomy Trains: Myofasziale Leitbahnen für Manual- und Bewegungstherapeuten
 
Das leichter zugängliche Werk “Anatomy Trains: Myofasziale Leitbahnen für Manual- und Bewegungstherapeuten”, dient als gute Ergänzung. Mit einem Schwerpunkt auf Muskeln und Faszien lässt es einen über 332 Seiten hinweg in den menschlichen Körper eintauchen.
 
Dieses Buch jetzt entdecken
The Anatomy of a Unicorn
 
Zum Schluss können wir uns mit “Anatomy of a Unicorn” noch ein bisschen entspannen und etwas mehr über dieses sagenumwobene Tier lernen. ;-)
 
Dieses Buch jetzt entdecken
 
Die Anzeigen-Eck
 
Auf Wunsch unserer Leser erstellen wir im Therapeuten-Journal eine neue Rubrik! Für weitere Informationen zum Thema und darüber, wie Sie Ihre Kleinanzeigen veröffentlichen können, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter redaktion@therapeuten- journal.ch.
 
Das Video des Monats: The Reality of Truth
 
 
Auf provokative, gut durchdachte und manchmal etwas naive Art untersucht dieser Dokumentarfilm das Verhältnis zwischen Spiritualität, Religion und Pflanzenheilkunde. Mit Persönlichkeiten wie Deepak Chopra, Ram Dass, Marianne Williamson und Sri Sri Sri Ravi Shankar zeigt der Film wie man mithilfe von Pflanzenmedizin, Ayahuasca und Mediation Zugang zur Realität erlangt.
 
 
Im Laufe der Geschichte hat der Mensch stets nach Toren zur Spiritualität gesucht, wie etwa durch Meditation, Gebete oder Pflanzenheilkunde. In jüdisch-christlichen Religionen, vedischen Traditionen und schamanischen Ritualen existieren Methoden, die es einem ermöglichen sollen, die physische Realität zu überschreiten.

Durch Interviews mit renommierten Wissenschaftlern, die ihre Vision von der Verschmelzung von Spiritualität und Wissenschaft preisgeben, soll dieser Dokumentarfilm die Zuschauer auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft mit mehr Bedeutung und Gelassenheit unterstützen.
 
Weiter zum Video
 
 
Seine Daten online sichern
 
 
Ob Einzelperson oder Unternehmen, Datensicherung und -schutz sollten alle anstreben. Sie machen es vielleicht schon mit Drive (Google), One Drive (Microsoft) oder iCloud (Apple). Dann machen Sie es richtig.

Daten sind sehr wichtig, insbesondere für Fachleute oder Einzelpersonen, deren Arbeitsleben vom Computer abhängt. Wenn Sie noch nie nach Ihren abgesicherten Dateien gesucht haben oder Sie diese noch nie zuvor gesichert haben, sollten Sie es tun, bevor es zu spät ist.
 
 
Online-Daten-Backups sind eine von vielen Möglichkeiten, Ihre Dateien zu sichern. Sie können sich jederzeit einloggen und auf Ihre Daten zugreifen. Wenn Ihre Festplatte ausfällt, gelangen Sie problemlos an die benötigten Informationen, ohne auf die Wiederherstellung Ihrer Daten durch einen Spezialisten warten zu müssen.

Diese Online-Datensicherungen sind zwar bequem und nützlich, werfen aber auch einige Bedenken rund um Sicherheit auf. Bevor Sie sich also endgültig für einen Online-Datensicherungsdienst entscheiden, sollten Sie mit ihrem Ruf und Preis vertraut machen.

Aber das ist noch nicht alles.... Achten Sie auf die rechtliche Dimension des Dienstleistungsvertrages: Wo liegt der Hauptsitz des Unternehmens? Wo befinden sich die Daten? Was ist die Vertraulichkeitsgarantie? etc.
 
 
Hat Ihnen dieser Brief gefallen? Leiten Sie es weiter!
Um den Newsletter des Therapeuten Journal zu abonnieren, gehen Sie auf diese Seite.
Es ist kostenlos, wird jeden Monat von fast 15'000 Schweizer Naturheilkundigen gelesen und ist mit praktischen, nützlichen und konkreten Ratschlägen gefüllt, die Ihr Leben als Alternativmediziner erleichtern.
 
Und wenn Sie mehr über neue Methoden erfahren wollen, inspirierende Referenten entdecken oder zeitsparende Tipps finden möchten, lesen Sie die früheren Ausgaben des Newsletters:
 
 
Ihre Ideen, Kritiken und Vorschläge sind herzlich willkommen ; ) Sie können uns jederzeit unter redaktion@therapeuten-journal.ch erreichen.
 
 
Wer sind wir?
Die Zeitschrift "Therapeuten Journal" richtet sich an Schweizer Fachleute aus der Natur- und Alternativmedizin. Es handelt sich um ein unabhängiges Schweizer Medium, das von professionellen Redakteuren produziert wird. Ein Newsletter wird etwa einmal im Monat kostenlos an seine Abonnenten verschickt. Eine ausführliche Website ist in Vorbereitung.
 
 
Dieses Email wurde an verschickt.
 
Sie sind für diesen Newsletter als aktiver Therapeut in der Schweiz registriert und von einem repräsentativen Verband anerkannt und/oder Versicherungsgesellschaften und/oder von einem Patienten empfohlen. Wenn Sie kein Branchenexperte sind, wenn Sie nicht an diesen Informationen interessiert sind oder wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich schnell und einfach über diesen Link abmelden. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
 
 
 
© 2019 Verticalizer - Vertilcal Media Group GmbH