Praktischer Newsletter für Schweizer Naturheilpraktiker, der nützliche und konkrete Hinweise für ihre Tätigkeit beinhaltet.
Eidgenössisches Diplom? Nein, danke
 
Die Schweizer Therapeuten haben gesprochen.
 
Die Antwort zum eidgenössischen Diplom lautet nein! Die Ergebnisse der Umfrage in der Aprilausgabe unserer Zeitschrift sind eindeutig: Fast 60 Prozent der Deutschschweizer Therapeuten antworteten: NEIN! Nein, sie haben nicht vor, die Prüfung abzulegen.
 
Trotzdem wollen sich Schweizer Therapeuten weiterbilden lassen.... Mehr als 80 Prozent von ihnen sagen, dass sie in den nächsten zwölf Monaten in Ausbildungen investieren wollen, um ihre Kompetenzen zu erweitern.
 
Wie lässt sich dieses Misstrauen gegenüber dem Diplom erklären? In den Kommentaren wie auch in Gesprächen, die wir mit Therapeuten geführt haben, stachen zwei Gründe hervor: der erforderliche Arbeitsaufwand zum Bestehen der Prüfung und mangelnde Klarheit darüber, wie das Gelernte evaluiert wird. So bleibt die Frage über das Verhältnis zwischen dem eidgenössischen Diplom und Stiftungen wie „ASCA“ oder „EMR“ weiterhin ungeklärt.
 
 
 
Und Sie? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Reden wir darüber.
 
redaktion@therapeuten-journal.ch
 
Umfrage: Medien und alternative Medizin
 
Finden Sie, dass in den Schweizer Medien genügend über Naturheilverfahren berichtet wird?
Auf einer Skala von 1 (stimme überhaupt nicht zu) bis 10 (stimme 100% zu)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
 
 
 
NB: Beim Clicken auf eine Antwort werden Sie automatisch auf der Umfrage-Seite weitergeleitet.
 
Wie soll man seinen Tag gestalten? Die tägliche Routine von Berühmtheiten
 
Ob Künstlerin oder Geschäftsfrau, der Tagesablauf von erfolgreichen Frauen scheint sehr geregelt. Egal ob sie Frühaufsteher oder Langschläfer sind, regelmässig oder selten Sport machen, wenig oder viel essen, ein Aspekt scheint bei allen gleich: ein repetitiver, gar regelrecht festgelegter Alltag.

Ein interessantes Buch widmet sich den täglichen Ritualen berühmter Frauen der modernen Zeit, von Frida Kahlo und Nina Simone bis hin zu Patti Smith und Marie Curie. Das im März veröffentlichte Buch ergänzt ein Werk zum gleichen Thema, welches im Jahre 2013 erschien und sich weitgehend auf berühmte Männer der letzten 400 Jahre konzentrierte.
 
Diese aus dem ersten Buch entnommene klare und informative Computergrafik bietet interessante Einblicke in die genauen Tagesabläufe von Berühmtheiten der Vergangenheit. Durch die Kombination der Persönlichkeiten in den beiden Werken besteht ein Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Genres, Disziplinen und Epochen. Die beiden Bücher von Autor Mason Currey sind in allen guten Buchhandlungen oder im Internet erhältlich.
 
Weiter zur Infographik
Unser Lesetipp
 
Daily Rituals: Women at Work
 
 
Dieses Buch jetzt entdecken
 Daily Rituals: How Artists Work
 
 
Dieses Buch jetzt entdecken
 
 
Das Video des MonatsDie BBC und die Kraft der Pflanzen
 
Jeder kennt die erstklassigen Naturdokus der BBC.... Diesen Monat enthält unsere Videoauswahl einen spannenden, einstündigen Bericht über “Die Kraft der Pflanzen” vom öffentlich-rechtlichen Sender, in dem verschiedene pflanzliche Therapien auf der ganzen Welt mit offener und positiver Haltung genauer unter die Lupe genommen werden.
 
Weiter zum Video
 
Einmal im Monat verschickt die Zeitschrift "Therapeut Journal" einen praktischen Newsletter an Schweizer Naturheilpraktiker.

Dieser beinhaltet nützliche und konkrete Informationen für ihre Tätigkeit. Ob es darum geht, neue Methoden kennenzulernen, inspirierende Referenten zu entdecken oder zeitsparende Tipps zu finden, der 100-prozentig exklusive Inhalt dieses Newsletters soll Ihnen das Leben als Komplementärmediziner erleichtern.

Ihre Ideen, Kritiken und Vorschläge sind daher herzlich willkommen ; ) Sie können uns jederzeit unter redaktion@therapeuten-journal.ch erreichen.
 
 
Wer sind wir?
Die Zeitschrift "Therapeuten Journal" richtet sich an Schweizer Fachleute aus der Natur- und Alternativmedizin. Es handelt sich um ein unabhängiges Schweizer Medium, das von professionellen Redakteuren produziert wird. Ein Newsletter wird etwa einmal im Monat kostenlos an seine Abonnenten verschickt. Eine ausführliche Website ist in Vorbereitung.
 
 
Dieses Email wurde an verschickt.
 
Sie sind für diesen Newsletter als aktiver Therapeut in der Schweiz registriert und von einem repräsentativen Verband anerkannt und/oder Versicherungsgesellschaften und/oder von einem Patienten empfohlen. Wenn Sie kein Branchenexperte sind, wenn Sie nicht an diesen Informationen interessiert sind oder wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich schnell und einfach über diesen Link abmelden. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
 
 
 
© 2019 Verticalizer - Vertilcal Media Group GmbH