Praktischer Newsletter für Schweizer Naturheilpraktiker, der nützliche und konkrete Hinweise für ihre Tätigkeit beinhaltet.
Umfrage: Ihre Meinung zur Höheren Fachprüfung für Naturheilpraktikerinnen und Naturheilpraktiker
 
Im vergangenen Monat haben fast 85 Prozent der befragten Fachleute in der Schweiz unsere anfängliche Intuition bestätigt: Naturheilverfahren werden von Jahr zu Jahr beliebter.
 
Zugleich haben sich die rechtlichen Rahmenbedingungen verändert. Die Frage zur Höheren Fachprüfung für Naturheilpraktiker bewegt seit April 2015 die Gemüter und hat bei Stiftungen wie der ASCA oder dem EMR sowie bei in der Branche tätigen Fachleute für etwas Beunruhigung gesorgt. Während Schulen vermehrt Vorbereitungsprogramme für die Prüfung anbieten, stellen sich diverse Fachleute die Frage, ob es tatsächlich notwendig ist, sie abzulegen, wenn sie doch auf die Qualität ihrer Leistungen und die Treue ihrer Kunden zählen können.
 
Und wie lautet Ihre Meinung? Wir würden uns freuen, wenn Sie an unserer Umfrage teilnehmen würden. Die Ergebnisse werden in der nächsten Ausgabe dieses Newsletters bekannt gegeben.
 
 
Denken Sie, dass die Höhere Fachprüfung dazu beiträgt, das Ansehen von Naturheilverfahren in der Schweiz zu steigern?
Auf einer Skala von 1 (stimme überhaupt nicht zu) bis 10 (stimme 100% zu)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
 
 
 
Thermen, Thalassotherapie, Spa... Wie unterscheiden sie sich
 
 
Spa ist der Name einer belgischen Stadt in den Ardennen, die seit dem 16. Jahrhundert in ganz Europa durch ihre Mineralwasserquellen bekannt ist, die mit den "Kräften der Erde" aufgeladen sind. So lautet nämlich die Definition von Thermalbädern: Die Becken sind ausschliesslich mit Mineralwasser aus einer nahegelegenen Quelle gefüllt. Die Art, Qualität und Temperatur des Wassers bestimmen seine therapeutischen Eigenschaften. So gehört zur Thalassotherapie frisches Meerwasser, welches lebende Organismen und Pflanzen enthält. Nicht zu verwechseln mit dem Salzbad, bei dem es sich um mit Meersalz angereichertes Süsswasser handelt.
 
 
Produktivitäts-Tipp: Schnurrtherapie bei der Arbeit
 
Nach Hauskatzen, der Schnurrtherapie und den Katzencafés kommt jetzt neu das "cat-working"! Im japanischen Unternehmen Ferray Corporation verbringen die Angestellten ihren Arbeitstag mit Katzen, die völlig frei zwischen Computern und Stühlen herumspazieren und sich hie und da eine kleine Streicheleinheit von ihren menschlichen Mitarbeitern erbetteln. Und die Idee funktioniert: Stress sinkt, die Produktivität steigt, die Atmosphäre ist weniger angespannt. Nun geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter: Gegen eine monatliche Gebühr von 35 Euro können Angestellte ihr eigenes Haustier mit zur Arbeit bringen.
Bild: Instagram
Image: Instagram
 
Körper & Geist: ein Paar, das man bewahren muss
 
Kann der Geist den Körper heilen? Die Allgemeinmedizinerin Dr. Lissa Rankin spricht über die Ergebnisse ihrer Forschung zu diesem Thema... Und es scheint, als sei dies tatsächlich der Fall, vom Placebo-Effekt bis hin zur spontanen Remission. Eine spannende und inspirierende Konferenz.
 
Hier erfahren Sie mehr über diese Ärztin: lissarankin.com. 
 
Weiter zum Video
 
Einmal im Monat verschickt die Zeitschrift "Therapeut Journal" einen praktischen Newsletter an Schweizer Naturheilpraktiker.
 
Dieser beinhaltet nützliche und konkrete Informationen für ihre Tätigkeit. Ob es darum geht, neue Methoden kennenzulernen, inspirierende Referenten zu entdecken oder zeitsparende Tipps zu finden, der 100-prozentig exklusive Inhalt dieses Newsletters soll Ihnen das Leben als Komplementärmediziner erleichtern.
 
Ihre Ideen, Kritiken und Vorschläge sind daher herzlich willkommen ; ) Sie können uns jederzeit unter redaktion@therapeuten-journal.ch erreichen.
 
 
Wer sind wir?
Die Zeitschrift "Therapeuten Journal" richtet sich an Schweizer Fachleute aus der Natur- und Alternativmedizin. Es handelt sich um ein unabhängiges Schweizer Medium, das von professionellen Redakteuren produziert wird. Ein Newsletter wird etwa einmal im Monat kostenlos an seine Abonnenten verschickt. Eine ausführliche Website ist in Vorbereitung.
 
 
Dieses Email wurde an verschickt.
  
Sie sind für diesen Newsletter als aktiver Therapeut in der Schweiz registriert und von einem repräsentativen Verband anerkannt und/oder Versicherungsgesellschaften und/oder von einem Patienten empfohlen. Wenn Sie kein Branchenexperte sind, wenn Sie nicht an diesen Informationen interessiert sind oder wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich schnell und einfach über diesen Link abmelden. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
 
 
 
© 2019 Verticalizer - Vertical Media Group GmbH